Leichtathletik

Glanzleistung von Jonas Raess in Dortmund

Jonas Raess - im Bild Anfang Juli bei einem Meeting in Luzern - läuft es derzeit formidabel

Jonas Raess - im Bild Anfang Juli bei einem Meeting in Luzern - läuft es derzeit formidabel

Beim internationalen Meeting in Dortmund setzt der Langstreckenläufer Jonas Raess im 5000-m-Rennen ein Glanzlicht: In 13:26,01 Minuten verbessert er seine persönliche Bestzeit um fast 12 Sekunden.

Am späten Samstagabend um 23 Uhr zeigte Raess überhaupt keine Anzeichen von Müdigkeit. Der 26-jährige Zürcher vom LC Regensdorf zeigte eine Klasseleistung und lief hinter dem Deutschen Mohamed Mohumed (13:24,46) auf Platz 2.

Doch nicht nur das: Er unterbot seine bisherige persönliche Bestzeit von 13:37,98 Minuten, die er letztes Jahr in Belfast (GBR) aufgestellt hatte, deutlich. Nur sechs Schweizer sind diese Distanz jemals schneller gelaufen und in diesem Jahr ist Raess die Nummer 6 Europas über die zwölfeinhalb Bahnrunden.

Jonas Raess läuft es seit längerer Zeit formidabel. Im vergangenen Jahr gewann er an der Universiade in Neapel Gold über 5000 m und lief an der Cross-EM in Lissabon in den 10. Rang.

In der Hallensaison stellte er in Düsseldorf über 3000 m die zweitbeste Zeit eines Schweizers hinter Markus Ryffel auf und Ende Juli lief er in Bern die 2000 m in 5:00,47 Minuten - nur der Schweizer Rekordhalter Pierre Délèze war jemals schneller.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1