Leichtathletik

EM-Limite für Joel Burgunder und Joëlle Golay

Joëlle Golay löst in Zofingen das EM-Ticket

Joëlle Golay löst in Zofingen das EM-Ticket

Joëlle Golay und Joel Burgunder haben beim Swiss Meeting in Zofingen allen Grund zur Freude: Die Lausannerin und der Oberaargauer erfüllen über 200 m die Limite für die Heim-EM in Zürich.

Burgunder lief die halbe Bahnrunde in 20,93 Sekunden. Damit stellte er nicht nur eine persönliche Bestzeit auf, sondern unterbot auch die Limite für die EM in Zürich um zwei Hundertstel. Gewonnen wurde das 200-m-Rennen von Alex Wilson in 20,83 Sekunden.

Für das zweite Highlight des Tages sorgte Joëlle Golay. Die 26-jährige Sprinterin vom Genfersee schlug in ihrem 200-m-Rennen nach 23,53 m an und blieb damit als vierte Schweizerin über diese Distanz unter der EM-Limite (23,65). Vor ihr hatten dies schon Mujinga Kambundji, Ellen und Lea Sprunger geschafft.

Für die Topleistung des Tages in den technischen Disziplinen sorgte der Weitspringer Yves Zellweger. Der Rheintaler landete bei seinem besten Versuch, bei dem er den Absprungbalken perfekt traf, nach 7,98 m. Das ist für ihn die zweitbeste Weite seiner Karriere und der perfekte Einstieg in die Saison. Gleichzeitig bestätigte er die letztes Jahr mit 8,05 m erstmals erfüllte EM-Limite (7,95 m).

Die Hürdensprinterin Noemi Zbären legt momentan eine beeindruckende Konstanz an den Tag. Nach 13,04 Sekunden im Vorlauf liess die Emmentalerin im Final mit 13,06 Sekunden eine weitere sehr gute Zeit folgen. Ihre am Dienstag in Bellinzona gelaufene nationale Saisonbestleistung (13,03) verpasste sie nur knapp.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1