Champions League

José Mourinho vergleicht den Berner Kunstrasen mit Roger Federer und macht ein kurioses Angebot

José Mourinho bei der Medienkonferenz am Tag vor der Partie in Bern gegen die Young Boys.

José Mourinho bei der Medienkonferenz am Tag vor der Partie in Bern gegen die Young Boys.

13 Minuten nahm sich ein mürrischer José Mourinho Zeit, um die Fragen der Journalisten vor dem Champions-League-Auftakt gegen YB zu beantworten. Zur Kunstrasen-Frage zieht der United-Coach einen gewagten Vergleich und auch zu seiner Sieglos-Serie in der Schweiz hat «The special One» eine besondere Antwort parat.

Jose Mourinho...

...über den Berner Kunstrasen: «Ich will nicht schon vor dem Match eine mögliche Ausrede suchen. Jeder weiss, dass es etwas anderes ist, auf Kunstrasen zu spielen. Aber hier im Lande des besten Tennisspielers der Welt sollten wir wissen, dass man nicht nur auf seinem Lieblingsbelag gewinnen muss, sondern auch auf einer ungeliebten Unterlage. Bis auf Antonio Valencia, dessen Knie wir den Kunstrasen nicht zumuten wollen, sind alle meine Spieler dabei.»

...über seinen Schweiz-Fluch: «Dass ich zweimal in die Schweiz gereist bin und jedes Mal verloren habe, kann man so oder so sehen. Ja, ich habe in Basel immer 0:1 verloren, aber ich habe anschliessend auch immer die Gruppe gewonnen. Wenn Sie mir anbieten, dass wir morgen verlieren und ich dann wieder die Gruppe gewinne, unterschreibe ich das sofort.»

...über die Form seines Teams: «Wir werden besser, haben die Balance gefunden und spielen viele Chancen heraus. Dazu können wir in gewissen Drucksituationen besser verteidigen. Ich bin glücklich, aber das war ich auch nach der Tottenham-Pleite. Seitdem geht es bergauf.»

...über den möglichen Gewinn der Champions League: «Es wäre unreif, sich jetzt schon damit auseinanderzusetzen. Um die Königsklasse zu gewinnen, müssen alle Mannschaftsteile fantastisch sein. Über unsere Chancen auf den Titel will ich nicht vor dem ersten Spiel reden. Erst, wenn wir unter den besten Acht sind, können wir uns damit beschäftigen.»

Beim Abschlusstraining auf dem ungewohnten Berner Kunstrasen beobachtet José Mourinho seine Spieler mit Argusaugen.

Beim Abschlusstraining auf dem ungewohnten Berner Kunstrasen beobachtet José Mourinho seine Spieler mit Argusaugen.

Meistgesehen

Artboard 1