bundesliga
Gladbach gelingt Überraschungscoup und siegt gegen die Bayern

Gladbach schlägt den Rekordmeister aus München mit 3:2. Die Fohlen drehen die Partie nach einem 0:2-Rückstand. Für Yann Sommer ist es der 100. Sieg in der Bundesliga.

Gabriel Vilares
Merken
Drucken
Teilen
Florian Neuhaus (Nr. 32) mit dem 3:2-Siegtreffer gegen die Bayern im Borussia-Park.

Florian Neuhaus (Nr. 32) mit dem 3:2-Siegtreffer gegen die Bayern im Borussia-Park.

Keystone

Was für eine verrückte Partie! Nach 26 Minuten führen die Bayern im Borussia-Park mit 2:0. Alles sieht nach einem standesgemässen Sieg für den Rekordmeister aus. Es kommt anders. Aber alles der Reihe nach.

Bei den Fohlen stehen mit Sommer, Elvedi, Zakaria und Embolo gleich vier Schweizer Nati-Spieler in der Startformation. Nach einer äusserst unglücklichen Aktion von Gladbach-Mittelfeldspieler Neuhaus wird Bayern ein Elfmeter zugesprochen. Der Gladbacher will mit dem Fuss einen Schuss abwehren, berührt aber auch mit seiner Hand den Ball im Strafraum. Lewandowski trifft souverän – Sommer ist chancenlos.

Nur sechs Minuten später zieht Goretzka kurz vor dem Strafraum ab und trifft. Elvedi sieht bei dieser Aktion unglücklich aus, da er den Torschützen nicht am Schuss hindern kann.

Dann schlägt die Stunde von Jonas Hofmann. In der 36. Minute wird er von Gladbach-Captain Stindl lanciert und netzt ein. Kurz vor dem Pausentee ein ähnliches Bild. Wiederum wird Hofmann von Stindl auf den Weg geschickt und dieser bleibt vor Neuer cool – 2:2.

Gladbach dreht die Partie nach der Pause

Nach der Pause macht Gladbach gleich weiter wie davor. Bayern-Verteidiger Süle mit einem Fehlpass im Aufbau. Hofmann erobert den Ball und spielt nach einem Doppelpass mit Embolo das Spielgerät in die Mitte, wo Neuhaus herrlich ins obere rechte Eck trifft. Die Partie ist gedreht.

Danach rennen die Bayern unermüdlich an, aber sie kommen nicht mehr entscheidend in den gegnerischen Strafraum. Für Yann Sommer ist es der 100. Sieg in der Bundesliga.

Die Bayern könnten am Samstag die Tabellenführung an Leipzig verlieren. Nach dem Sieg beträgt der Rückstand der Fohlen in der Tabelle auf den Rekordmeister neun Punkte. Gladbach bleibt auf dem siebten Rang.