Challenge League

Xamax muss noch warten

Die Vorfreude vor dem bevorstehenden Aufstieg ist bei Charles-André Doudin und seinen Kollegen gross

Die Vorfreude vor dem bevorstehenden Aufstieg ist bei Charles-André Doudin und seinen Kollegen gross

Die Rückkehr von Neuchâtel Xamax in die Super League nach sechs Jahren ist zumindest bis zum Wochenende noch nicht besiegelt. Die Neuenburger müssen sich beim FC Aarau mit einem 2:2 begnügen.

Servette oder Schaffhausen kann die Xamaxiens nach dem Verfolgerduell am Donnerstag zumindest rechnerisch noch abfangen.

Im Brügglifeld hielt Aarau gegen den designierten Aufsteiger gut mit. Nach einer Viertelstunde und einem erfolgreichen Doppelpass mit Patrick Rossini schoss Varol Tasar die Gastgeber in Führung, nach der Pause besorgte Patrick Rossini mit einem verwandelten Foulpenalty in der 70. Minute den Ausgleich. Verdient war der Aarauer Punktgewinn auch deshalb, weil die Gastgeber dem Sieg näher standen. Xamax-Keeper Laurent Walthert verhinderte den Aarauer Vollerfolg unter anderem mit zwei glänzenden Paraden in der 81. Minute. Beim Stand von 1:2 hatte Gianluca Frontino mit einem Knaller von der Strafraumgrenze zudem die Latte getroffen.

Um den Sieg brachten sich die Aarauer auch selbst mit ihrer grössten Schwäche, die sich nach dem Führungstreffer abermals akzentuierte. Erneut agierten die Gastgeber mit einer Führung im Rücken unkonzentriert. Wie vor vier Tagen beim 1:3 gegen Schaffhausen folgten der schnelle Ausgleich und das baldige 1:2. Das 1:1 schoss Gaëtan Karlen keine zwei Minuten nach dem Führungstreffer, den zweiten Neuenburger Treffer erzielte Thibault Corbaz kurz vor der Pause.

Telegramm und Rangliste:

Aarau - Neuchâtel Xamax 2:2 (1:2). - 3144 Zuschauer. - SR Horisberger. - Tore: 15. Tasar 1:0. 16. Karlen 1:1. 44. Corbaz 1:2. 70. Rossini (Foulpenalty) 2:2. - Bemerkungen: 25. Flanke auf die Lattenoberkante von Giger (Aarau). 54. Lattenschuss Frontino (Aarau).

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 29/71 (67:31). 2. Servette 28/49 (44:26). 3. Schaffhausen 28/48 (51:38). 4. Vaduz 28/46 (47:36). 5. Rapperswil-Jona 28/46 (41:31). 6. Aarau 29/31 (38:52). 7. Chiasso 28/30 (34:48). 8. Wil 28/28 (27:37). 9. Winterthur 28/21 (32:45). 10. Wohlen 28/16 (32:69).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1