Fussball

Wegen Erfolgslosigkeit entlassen: Die Stationen von Nati-Trainer Petkovic

Bei Malcantone Agno im Tessin hat der neue Nati-Trainer Vladimir Petkovic seine erste Station als Headcoach. Bisher hat er erst einen Titel gewonnen – den italienischen Pokal mit Lazio Rom.

Die erste Station in Vladimir Petkovics Trainer Karriere war der Tessiner Klubs Malcantone Agno.

Dann stand er bei der AC Bellinzona an der Seitenlinie und führte sie in der Saison 2007/08 in den Schweizer Cupfinal und stieg gleichzeitig in die höchste Schweizer Spielklasse auf.

Von 2008 bis zum 2011 war er Cheftrainer des BSC Young Boys. Nachdem YB in der UEFA Europa League, im Schweizer Cup und zuletzt im Titelrennen um die Schweizer Meisterschaft vorzeitig ausgeschieden war, wurde Petkovic im Mai 2011 fristlos entlassen.

Einen Monat später unterschrieb er beim türkischen Verein Samsunspor. Dort wurde er im Januar 2012 wegen Erfolglosigkeit entlassen.

Im Mai 2012 dann der Wechsel zum FC Sion - dort blieb er jedoch nur bis Saisonende.

Zur Saison 2012/13 unterzeichnete Petkovic beim italienischen Lazio Rom. Gleich in der ersten Saison gewann er den italienischen Pokal und sein Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2015 verlängert. (az)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1