Während die Französinnen ihr letztes Vorrundenspiel in der Gruppe A gegen Afrika-Meister Nigeria dank einem Penaltytor mit 1:0 gewannen, kam Deutschland in der Gruppe B gegen den WM-Neuling Südafrika zu einem 4:0-Erfolg. Der zweifache Weltmeister, der seit diesem Jahr von der früheren Schweizer Nationaltrainerin Martina Voss-Tecklenburg gecoacht wird, zieht damit ohne Gegentor in die K.o.-Runde ein.

Auch Norwegen (2:1 gegen Südkorea) sowie Spanien und China (0:0 im Direktduell) sicherten sich das Ticket für die Achtelfinals. Nigeria darf mit drei gewonnenen Punkten zudem hoffen, wie China als einer der besten vier Gruppendritten weiterzukommen. Südkorea und Südafrika hingegen müssen nach drei Niederlagen die Heimreise antreten.