92 Minuten lang verteidigte Inter Mailand im Achtelfinal-Hinspiel in Marseille ordentlich. Nach 14 Gegentoren in den letzten vier Meisterschaftsspielen liessen die Innenverteidiger Lucio und Walter Samuel wenig zu. Doch bei einem Corner in der letzten Minute der Nachspielzeit stimmte die Zuteilung dann doch nicht mehr. André Ayew, der schon zuvor zweimal mit Kopfbällen im Ansatz gute Gelegenheiten hatte, lenkte den Ball ins Tor.

Marseille wurde mit dem späten Treffer für einen schwachen Auftritt fürstlich belohnt. Zwar hatten die Franzosen mehr Spielanteile. Aber in den gegnerischen Strafraum kamen sie kaum. Unmittelbar vor dem entscheidenden und späten Tor hatte Aussenverteidiger Jérémy Morel den Inter-Keeper Julio Cesar zur ersten guten Parade im gesamten Spiel gezwungen.

Inter verlegte sich ganz aufs Kontern. Dies taten die Italiener vor allem vor der Pause gelegentlich gefällig. Diego Forlan, der Uruguayer, der in der Gruppenphase noch nicht spielberechtigt gewesen war, hatte schon in der 11. Minute einen Treffer auf dem Fuss. Später standen auch der ansonsten enttäuschende Mauro Zarate sowie Esteban Cambiasso einem Tor nahe.

Nur: Das Resultat ist, was nach Abpfiff zählt. Inter hat sechs der letzten sieben Pflichtspiele verloren und steht in der Reprise am 13. März mit dem Rücken zur Wand. Marseille hat durch das späte Tor von Ayew gute Aussichten, erstmals seit 1993 wieder die Viertelfinals zu erreichen.

Telegramm:

Olympique Marseille - Inter Mailand 1:0 (0:0)

Vélodrome. - 42'000 Zuschauer. - SR Cakir (Tür). - Tor: 93. André Ayew 1:0.

Olympique Marseille: Mandanda; Tanco (80. Fanni), Diawara, N'Koulou, Morel; Cheyrou (84. Kaboré), Diarra; Amalfitano, Valbuena, André Ayew; Brandão (73. Jordan Ayew).

Inter Mailand: Julio Cesar; Maicon (46. Nagatomo), Lucio, Samuel, Chivu; Zanetti, Stankovic, Cambiasso; Sneijder; Zarate (63. Obi), Forlan.

Bemerkungen: Marseille ohne Rémy (verletzt), Inter ohne Alvarez (verletzt). Verwarnungen: 58. Stankovic (Foul). 60. Zarate (Foul). 67. Chivu (Foul/im Rückspiel gesperrt).