Nach fünf Spielen, aus denen nur drei Punkte aus Unentschieden herausgeschaut hatten, kehrte der FC Schaffhausen wieder auf die Siegesstrasse zurück.

Das erste Tor in der von beiden Teams auf gutem Niveau geführten Partie erzielte nach 40 Minuten Mattias Schnorf. Er verwertete per Kopf einen Corner von Arben Buqaj. Zehn Minuten vorher hatte Winterthur mit einem Lattenschuss von Amin Tighazoui Pech gehabt. Die in der zweiten Halbzeit recht klar überlegenen Schaffhauser erhöhten nach 67 Minuten. Johan Vonlanthen erzielte mit einem schön verwerteten Foulpenalty im neunten Spiel für Schaffhausen sein erstes Tor. Die Überlegenheit der Gastgeber drückte sich in der Schlussphase auch mit zwei Lattenschüssen von Captain Gianluca Frontino aus.

Dank dem Erfolg konnte das zweitplatzierte Schaffhausen den Rückstand auf Leader Vaduz bei elf Punkten belassen. Es stehen noch acht Runden aus.