Challenge League

Schaffhausen verspielt Dreitore-Führung

Zu früh gefreut: Die Schaffhauser Spieler herzen den Doppel-Torschützen Helios Sessolo, am Ende resultierte dennoch nur ein Punkt

Zu früh gefreut: Die Schaffhauser Spieler herzen den Doppel-Torschützen Helios Sessolo, am Ende resultierte dennoch nur ein Punkt

Schaffhausen spielt in der 34. Runde der Challenge League zum ersten Mal unentschieden. Die Mannschaft von Boris Smiljanic vergibt beim 3:3 gegen Vaduz in der Schlussphase einen Dreitore-Vorsprung.

Obwohl Schaffhausen bereits ab der 5. Minute und der Roten Karte gegen Goalie Mateo Matic in Unterzahl spielen musste, ging es durch Tore von Helios Sessolo (11. und 73.) und Tunahan Cicek (45.) mit einer deutlichen Führung in die Schlussminuten der Partie.

Erst der zweite Platzverweis in der 86. Minute für ein Handspiel auf der eigenen Torlinie von Stürmer Asllan Demhasaj liess Schaffhausen einbrechen. Marko Devic verwandelte den Penalty, Marco Mathys (90.) und Philipp Muntwiler (92.) sorgten noch für den unverhofften Punktgewinn der Liechtensteiner.

Kurztelegramm und Rangliste:

Schaffhausen - Vaduz 3:3 (2:0). - 924 Zuschauer. - Tore: 11. Sessolo 1:0. 45. Cicek 2:0. 73. Sessolo 3:0. 87. Devic (Handspenalty) 3:1. 90. Mathys 3:2. 92. Muntwiler 3:3. - Bemerkungen: 5. Rote Karte gegen Schaffhausens Goalie Matic. 10. Pfostenschuss von Castroman (Schaffhausen). 87. Rote Karte gegen Demhasaj (Schaffhausen).

Rangliste: 1. Neuchâtel Xamax FCS 33/76. 2. Schaffhausen 34/58. 3. Servette 33/56. 4. Vaduz 34/56. 5. Rapperswil-Jona 33/50. 6. Aarau 33/40. 7. Wil 33/38. 8. Chiasso 33/33. 9. Winterthur 33/29. 10. Wohlen 33/18.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1