Europa League

Salzburg überrascht Ajax

Jubelnde Salzburger, konsternierte Holländer

Jubelnde Salzburger, konsternierte Holländer

Sollte sich Schweizer Meister Basel im Rückspiel in einer Woche für die Achtelfinals der Europa League qualifizieren, dürfte er überraschend auf Salzburg treffen.

Es war das deutlichste und auch überraschendste Resultat der Hinspiele in den Europa-League-1/16-Finals: 3:0 gewann Salzburg bei Ajax Amsterdam, dem Meister aus Holland, der in der Champions League nur knapp an Milan gescheitert war und der in den Gruppenspielen sogar den FC Barcelona besiegt hatte. Schon nach 35 Minuten stand das Schlussresultat fest. Der Spanier Jonatan Soriano erzielte zwei Tore. Damit stehen nach den Hinspielen die Chancen gut, dass es in den Achtelfinals zum schweizerisch-österreichischen Gipfel zwischen Super-League-Leader Basel und Bundesliga-Leader Salzburg kommt.

Eine bemerkenswerte Leistung gelang auswärts auch Eintracht Frankfurt. Der Bundesligist, im Alltag weiterhin in den Abstiegskampf verwickelt, holte beim FC Porto in der Schlussphase dank der Treffer von Joselu und Alex (Eigentor) einen 0:2-Rückstand auf. Pirmin Schwegler stand in der Startformation und gab zwölf Tage nach seiner Rippenverletzung das Comeback. Tranquillo Barnetta wurde nach 70 Minuten eingewechselt und schlug den Corner, der zum 2:2-Ausgleich führte.

Gut hielten sich die italienischen Spitzenteams Juventus Turin und Napoli, die beide als Gruppendritte der Champions League in die Europa League "relegiert" wurden. Juventus siegte zuhause gegen Trabzonspor 2:0, Napoli mit den beiden Schweizern Gökhan Inler und Blerim Dzemaili holte bei Swansea ein 0:0. Die Rückspiele finden am kommenden Donnerstag, 27. Februar, statt.

Europa League. 1/16-Finals. Hinspiele: Anschi Machatschkala (Russ) - Genk (Be) 0:0. Dnjepr Dnjepropetrowsk (Ukr) - Tottenham Hotspur 1:0 (0:0). Dynamo Kiew - Valencia in Nikosia (Zyp) 0:2 (0:0). Esbjerg (Dä) - Fiorentina 1:3 (1:3). Juventus Turin - Trabzonspor 2:0 (1:0). PAOK Saloniki - Benfica Lissabon 0:1 (0:0). Slovan Liberec (Tsch) - Alkmaar 0:1 (0:0). Tschernomoretz Odessa - Olympique Lyon 0:0. Ajax Amsterdam - Salzburg 0:3 (0:3). Betis Sevilla - Rubin Kasan (Russ) 1:1 (1:0). FC Porto - Eintracht Frankfurt 2:2 (1:0). Lazio Rom - Ludogorez Rasgrad 0:1 (0:1). Maribor - FC Sevilla 2:2 (1:0). Swansea City - Napoli 0:0. Viktoria Pilsen - Schachtjor Donezk 1:1 (0:0).

Rückspiele am Donnerstag, 27. Februar.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1