Champions League

Salah und Elneny fliegen mit dem FCB nach Israel

Die beiden Mohameds, Salah und Elneny, fliegen mit dem FCB nach Israel.

Die beiden Mohameds, Salah und Elneny, fliegen mit dem FCB nach Israel.

Seit bekannt ist, dass der FC Basel gegen Maccabi Tel Aviv antreten muss, warf ein eventueller Verzicht der Ägypter Mohamed Salah und Mohamed Elneny im Rückspiel in Israel hohe Wellen. Heute bestätigte Salah, dass beide nach Tel Aviv fliegen werden.

Nach dem Schlusspfiff in St. Gallen setzte Mohamed Salah höchstpersönlich einen Schlussstrich unter die zahlreichen Diskussionen um seine und die Person seines ägyptischen Landsmannes Mohamed Elneny: «Wir werden nach Israel fliegen, das müssen wir. Fussball spielen ist unser Job.»

Am Dienstag tritt der FCB in Tel Aviv zum Rückspiel der dritten Champions-League-Qualifikationsrunde an. «Wir wollen dort einen Schritt in Richtung Champions League machen. Ich habe grossen Respekt vor dem FC Basel und seinen Zielen. Hier geht es um Sport, nicht um Politik.»

Seit bekannt ist, dass der FC Basel in der Champions-League-Qualifikation gegen Maccabi Tel Aviv antreten muss, warf ein eventueller Verzicht von Salah und Elneny im Rückspiel in Israel hohe Wellen. Die Diskussionen wurden jedoch nur über den Köpfen der Spieler geführt, erst heute äusserte sich Salah erstmals dazu.

Ägyptische Medien übten auf Salah Druck aus. Seine Landsleute forderten, er solle auf die Reise nach Israel verzichten. Sie legten ihm gar das Zitat «Ich werde sicher nicht in Israel gegen Zionisten spielen» in den Mund, was von FCB-Seite postwendend dementiert wurde. Genauso die angebliche Äusserung von Salah, er weigere sich, das für Ägypter für die Einreise nach Israel benötigte Visum zu beantragen, da dies entwürdigend sei.

Nachdem Salah am Dienstag im Hinspiel dem üblichen Handshake vor dem Anpfiff fernblieb und derweil die Schuhe wechselte, erhielt die Angelegenheit zusätzlichen Zunder. Die deutsche «Jüdische Allgemeine» veröffentlichte einen Kommentar mit dem Titel «Die Boykotteure von Basel». Sogar die «Bild» sprang auf und titelte «Ägypten-Profi erzürnt Israel».

Laut FCB begrüsste Salah die Maccabi-Spieler in den Katakomben, also vor dem Einmarsch. Und weder Salah noch Elneny hätten darum gebeten, nicht nach Israel zu reisen. Auch Trainer Murat Yakin ging jederzeit davon aus, dass Salah und Elneny am Montag das Flugzeug nach Tel Aviv besteigen. Das werden sie nun definitiv.

Meistgesehen

Artboard 1