Deutschland

Rodriguez und Klose treffen bei Wolfsburger Heimsieg

Ricardo Rodriguez (rechts) im Duell mit Schalkes Choupo-Moting

Ricardo Rodriguez (rechts) im Duell mit Schalkes Choupo-Moting

Wolfsburg erringt dank einem starken Auftritt der Schweizer Söldner zum Auftakt der 3. Bundesliga-Runde den zweiten Sieg. Die Wölfe gewinnen daheim gegen Schalke 3:0.

Das 1:0 erzielte der holländische Stürmer Bas Dost mit einer schönen Direktabnahme aus kurzer Distanz in der 17. Minute. Danach waren die ebenfalls mit vier Punkten in die Saison gestarteten Schalker in einigen Szenen der ersten Halbzeit nahe am Ausgleich der gar an der Führung.

Bei Wolfsburg musste der sich von seinen Rückenproblemen erholende Diego Benaglio ein weiteres Mal zuschauen. Dennoch hatten die Schweizer Internationalen grosse Auftritte, und zwar innerhalb von weniger als zwei Minuten um die Spielstunde herum. Zuerst festigte Ricardo Rodriguez seinen Ruf als glänzender Penaltyschütze, indem er einen Foulpenalty souverän mit einem trockenen Schuss in die rechte untere Ecke verwandelte. Danach verwertete Innenverteidiger Timm Klose mit dem linken Fuss auf der Höhe des näheren Pfostens einen flach getretenen Corner von Rodriguez.

Mit diesem Schweizer Doppelschlag war der Widerstand der davor überzeugenden, offensivstarken Schalker weitgehend gebrochen, wenngleich Goalgetter Klaas-Jan Huntelaar nach 74 Minuten bei einer grossen Chance auf 1:3 hätte verkürzen müssen. Der Holländer zog seinen Schuss aus kurzer Distanz am Tor vorbei.

Wolfsburg spielte ohne den belgischen Superstar Kevin De Bruyne, der für ein riesiges Salär zu Manchester City wechseln wird. De Bruynes Absenz war dem Wolfsburger Spiel in der ersten Halbzeit anzumerken, nachher aber knüpften die Einheimischen an die Serie von tollen Leistungen in der letzten Saison an.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1