England

QPR kehrt in die Premier League zurück

Schafft den sofortigen Wiederaufstieg: QPR-Coach Harry Redknapp

Schafft den sofortigen Wiederaufstieg: QPR-Coach Harry Redknapp

Die Queens Park Rangers kehren nach nur einem Jahr wieder in die Premier League zurück. Das Team aus dem Westen Londons siegt im Wembley im Final der Aufstiegsplayoffs gegen Derby County 1:0.

Das entscheidende Tor schoss QPR in der Nachspielzeit und in Unterzahl. Damit ist das Feld der 20 Mannschaften für die nächste Saison komplett: Vor QPR hatten schon Leicester City und Burnley als Aufsteiger festgestanden. Sie ersetzen Norwich City, Fulham und Cardiff City.

Die Meisterschaft der zweithöchsten Spielklasse hatte Queens Park Rangers auf dem 4. Platz beendet - mit 13 Punkten Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz. Nach dem Aufstieg sah es für den Klub aus Shepherd's Bush im Wembley lange nicht aus. Derby County war vor 87'348 Zuschauern überlegen und spielte zudem ab der 60. Minute in Überzahl. Doch als sich das dezimierte QPR wenigstens noch in die Verlängerung zu retten schien, traf der eingewechselte Stürmer Bobby Zamora in der Nachspielzeit mit dem einzigen Schuss auf das gegnerische Tor zum 1:0.

Der zweifache englische Internationale Zamora hatte vor einem Jahr bereits zum Abstiegsteam von Coach Harry Redknapp gehört. Der Stürmer ist mit seinen 33 Jahren nur noch selten erste Wahl, aber er ist noch immer gut genug für entscheidende Aktionen. In den Playoff-Halbfinals gegen Wigan Athletic war Zamora ebenfalls spät eingewechselt worden, dank seiner beiden Assists siegte QPR in der Verlängerung aber noch 2:1 und bewahrte sich so überhaupt erst die Möglichkeit zum direkten Wieder-Aufstieg. In seiner Karriere hat Zamora für West Ham United, Fulham und Queens Park Rangers in der Premier League 44 Tore erzielt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1