Champions League

PSGs Kunststück - ohne Mbappé und Neymar

Tottenhams Brasilianer Lucas dankt dem Himmel sein 2:0

Tottenhams Brasilianer Lucas dankt dem Himmel sein 2:0

Am zweiten Spieltag des Auftakts zur Champions-League-Gruppenphase siegte Paris Saint-Germain im Schlagerspiel gegen Real Madrid 3:0.

Der durch gewichtige Absenzen geschwächten Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel gelang im Parc des Princes etwas sehr Seltenes: Letztmals vor 13 Jahren hatte Real Madrid in der 1. Runde der Gruppenphase verloren. Auch damals war die beste Mannschaft der französischen Liga der Bezwinger. Es war indes (noch) nicht PSG, sondern noch Lyon, das die Königlichen 2:0 besiegte.

PSG fehlten die beiden nominell stärksten Offensivkräfte - Kylian Mbappé ist verletzt, Neymar war gesperrt -, aber dank dem fabelhaften Auftritt von Angel Di Maria fiel dies kaum ins Gewicht. Der argentinische Routinier verwertete nach 14 Minuten eine flache Hereingabe von Juan Bernat mit einer ansatzlosen Direktabnahme und traf nach 33 Minuten mit einem platzierten Schlenzer aus 20 Metern. Zwei Minuten nach der 2:0 glückte Gareth Bale das vermeintliche Anschlusstor. In der VAR-Analyse machte der Schiedsrichter jedoch ein Hands in der Entstehung aus. Das 3:0 des Belgiers Thomas Meunier in der Nachspielzeit tat nichts mehr zur Sache.

Das zweite Spiel vom Mittwoch mit einer attraktiven Affiche zwischen Atlético Madrid und Juventus Turin ging 2:2 aus. Juve gab eine bis zur 65. Minute herausgeholte 2:0-Führung preis. Der Mexikaner Hector Herrera rettete Atléticos Punkt in der 90. Minute mit einem wuchtigen Kopfball nach einem Corner.

Bayern München mühte sich im 3:0 gewonnenen Heimspiel der Gruppe B gegen Roter Stern Belgrad, das in den Playoffs die Young Boys eliminiert hatte, lange Zeit ab. Chancen für eine komfortable Führung zur Pause waren genug vorhanden, aber es traf nur Kingsley Coman mit einem akrobatischen Kopfball. Robert Lewandowski mit seinem obligatorischen Beitrag machte die Sache nach 80 Minuten klar. Bayerns neuer Hoffnungsträger Coutinho stand erst zum zweiten Mal in der Startaufstellung der Bayern.

Tottenham Hotspur glückte der Auftakt nur halbwegs. Die Spurs siegen dank ausgezeichneter Chancenauswertung bei Olympiakos Piräus 2:1. Die Londoner brachten in der ersten Halbzeit zwei Schüsse auf das Tor der Griechen, beide sassen. Das Anschlusstor war ein magerer Lohn für den Aufwand, den die Zweiten der letzten griechischen Meisterschaft betrieben. In der zweiten Hälfte zeigte sich das gegenteilige Bild. Olympiakos nutzte einen Foulpenalty für das 2:2, brachte daneben aber nichts zustande. Tottenham dagegen vergab ein paar gute Chancen, die beste durch den eingewechselten Erik Lamela.

Manchester City entledigte sich seiner ersten Aufgabe in der Gruppe C mit einem 2:0-Sieg bei Schachtar Donezk souverän. Atalanta Bergamo dagegen erlebte im ersten Champions-League-Spiel der Vereinsgeschichte ein Debakel. Die Italiener gingen in Zagreb gegen Dinamo 0:4 unter. Mislav Orsic erzielte drei Tore. Bei Atalanta musste Remo Freuler in der Pause weichen, weil Trainer Gian Piero Gasperini - ohne jede Wirkung - die Offensive forcierte.

Gruppe A

Brügge - Galatasaray Istanbul 0:0. - SR Vincic (SLO).

Paris Saint-Germain - Real Madrid 3:0 (2:0)

SR Taylor (ENG). - Tore: 14. Di Maria 1:0. 33. Di Maria 2:1. 91. Meunier 3:0.

Paris Saint-Germain: Navas; Meunier, Silva, Kimpembe, Bernat; Marquinhos (70. Herrera), Gueye, Verratti; Sarabia (89. Diallo), Icardi (60. Choupo-Moting), Di Maria.

Real Madrid: Courtois; Carvajal, Eder Militão, Varane, Mendy; Kroos, Casemiro, Rodriguez (70. Jovic); Hazard (70. Vazquez), Benzema, Bale (79. Junior Vinicius).

Bemerkungen: Paris Saint-Germain ohne Neymar (gesperrt), Mbappé, Cavani, Kehrer und Dagba (alle verletzt). Real Madrid ohne Ramos, Nacho (beide gesperrt), Modric, Isco, Marcelo, Asensio, Diaz und Valverde (alle verletzt).

Gruppe A. Rangliste: 1. Paris Saint-Germain 1/3 (3:0). 2. FC Brügge 1/1 (0:0). 2. Galatasaray Istanbul 1/1 (0:0). 4. Real Madrid 1/0 (0:3).

Olympiakos Piräus - Tottenham Hotspur 2:2 (1:2)

SR Rocchi (ITA). - Tore: 26. Kane (Foulpenalty) 0:1. 30. Lucas 0:2. 44. Podence 1:2. 54. Valbuena (Foulpenalty) 2:2.

Tottenham Hotspur: Lloris; Alderweireld, Sanchez, Vertonghen, Davies; Ndombele (62. Sissoko), Winks; Lucas (76. Lamela), Alli (73. Son), Eriksen; Kane.

Bemerkungen: Olympiakos Piräus ohne Christodoulopoulos und Fortounis (beide verletzt). Tottenham Hotspur ohne Lo Celso, Sessegnon und Foyth (alle verletzt).

Gruppe B

Bayern München - Roter Stern Belgrad 3:0 (1:0)

SR Madden (SCO). - Tore: 34. Coman 1:0. 80. Lewandowski 2:0. 91. Müller 3:0.

Bayern München: Neuer; Kimmich, Pavard, Süle, Hernandez; Tolisso (65. Martinez), Thiago Alcantara; Perisic (66. Gnabry), Coutinho (83. Müller), Coman; Lewandowski.

Bemerkungen: Bayern München ohne Alaba und Goretzka (beide verletzt). Roter Stern Belgrad ohne Tomane (gesperrt), Gajic, Jevtovic, Jovicic und Rodic (alle verletzt).

Gruppe B. Rangliste: 1. Bayern München 1/3 (3:0). 2. Tottenham Hotspur 1/1 (2:2). 3. Olympiakos Piräus 1/1 (2:2). 4. Roter Stern Belgrad 1/0 (0:3).

Gruppe C

Schachtar Donezk - Manchester City 0:3 (0:2)

SR Soares Dias (POR). - Tore: 24. Mahrez 0:1. 38. Gündogan 0:2. 76. Gabriel Jesus 0:3.

Manchester City: Ederson; Walker (81. Cancelo), Rodri (87. Mendy), Otamendi, Sintschenko; Gündogan, De Bruyne (77. Bernardo Silva); Mahrez, Fernandinho, Sterling; Gabriel Jesus.

Bemerkungen: Schachtar Donezk ohne Chotscholawa und Pichaljonok (beide verletzt). Manchester City ohne Laporte, Sané, Foden und Stones (alle verletzt).

Dinamo Zagreb - Atalanta Bergamo 4:0 (3:0). - SR Manzano (ESP). - Tore: 10. Leovac 1:0. 31. Orsic 2:0. 42. Orsic 3:0. 68. Orsic. - Bemerkungen: Dinamo Zagreb ohne Gavranovic (Ersatz) und Moubandje (nicht im Aufgebot). Atalanta Bergamo bis 45. mit Freuler.

Gruppe C. Rangliste: 1. Dinamo Zagreb 1/3 (4:0). 2. Manchester City 1/3 (3:0). 3. Schachtar Donezk 1/0 (0:3). 4. Atalanta Bergamo 1/0 (0:4).

Gruppe D

Atlético Madrid - Juventus Turin 2:2 (0:0)

SR Makkelie (NED). - Tore: 48. Cuadrado 0:1. 65. Matuidi 0:2. 70. Savic 1:2. 90. Herrera 2:2:

Atlético Madrid: Oblak; Trippier, Savic, Gimenez, Renan Lodi (76. Vitolo); Koke, Saul, Thomas (76. Herrera), Lemar (60. Correa); João Felix, Diego Costa.

Juventus Turin: Szczesny; Danilo, Bonucci, De Ligt, Alex Sandro; Cuadrado, Khedira (69. Bentancur), Pjanic (87. Ramsey), Matuidi; Higuain (79. Dybala), Ronaldo.

Bemerkungen: Atlético Madrid ohne Morata und Vrsaljko (beide verletzt). Juventus Turin ohne Chiellini, Mandzukic, De Sciglio, Douglas Costa, Pjaca und Perin (alle verletzt).

Bayer Leverkusen - Lokomotive Moskau 1:2 (1:2). - SR Raczkowski (POL). - Tore: 16. Krychowiak 0:1. 25. Höwedes (Eigentor) 1:1. 37. Barinow 1:2.

Gruppe D. Rangliste: 1. Lokomotive Moskau 1/3 (2:1). 2. Juventus Turin 1/1 (2:2). 3. Atlético Madrid 1/1 (2:2). 4. Bayer Leverkusen 1/0 (1:2).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1