Champions League

Moukoko könnte jüngster Champions-League-Spieler werden

Nach dem Bundesliga-Rekord gleich das Champions-League-Debüt? Dortmunds Youssoufa Moukoko könnte zum jüngsten Spieler in der Geschichte der Königsklasse werden

Nach dem Bundesliga-Rekord gleich das Champions-League-Debüt? Dortmunds Youssoufa Moukoko könnte zum jüngsten Spieler in der Geschichte der Königsklasse werden

Borussia Dortmunds Sturmtalent Youssoufa Moukoko könnte für eine weitere Bestmarke sorgen und zum jüngsten Spieler der Champions-League-Geschichte werden.

Wie der Bundesligist bestätigte, wurde der Deutsch-Kameruner für das Gruppenspiel gegen den FC Brügge am Dienstag fristgerecht über die B-Liste der UEFA nachgemeldet.

Moukoko war am Samstag beim 5:2 bei Hertha Berlin im Alter von 16 Jahren und einem Tag in der 85. Minute eingewechselt worden. Damit hatte er den ehemaligen Dortmunder Nuri Sahin als jüngsten in der Bundesliga eingesetzten Spieler abgelöst. Der bisherige Rekordhalter in der Champions League ist Céléstine Babayaro, der am 23. November 1994 für Anderlecht beim 1:1 in Bukarest im Alter von 16 Jahren und 87 Tagen debütiert hatte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1