Basel - GC 4:1

Meister FCB sorgte gegen GC früh für klare Verhältnisse

Der FCB in Feierlaune

Der FCB in Feierlaune

Basel ist derzeit in der Axpo Super League nicht zu stoppen. Der Titelhalter besiegte GC dank einem perfekten Start 4:1.

Im zweiten Spiel des Tages setzte sich der FC Sion gegen das kriselnde Thun 2:1 durch.

Der FCB führte nach 26 Minuten 3:0. In den letzten sieben Runden hat der Meister 19 Punkte gewonnen. Die an vorletzter Stelle klassierten Hoppers wurden vor den Augen der Tennis-Ikone Roger Federer zu Beginn überrollt. Shaqiri kopierte seinen Freistoss vom letzten Sonntag (gegen den FCZ), Andrist schob einen Abpraller mühelos zum 2:0 über die Linie, ehe Frei den Pass von Streller verwertete.

GC, in der Innenverteidigung in der Not mit dem Duo Lang/Kehl ohne jegliche Erfahrung und Qualität, liess sich vom Favoriten wie eine unbedarfte Junioren-Auswahl düpieren. Das Glück der überforderten Gäste war, dass Basel mit Blick auf den Champions-League-Einsatz am kommenden Mittwoch in Lissabon relativ früh das Tempo drosselte und das Ergebnis im Schongang verwaltete. Tokos 1:3 (68. ) änderte nichts am Bild der einseitigen Partie. Den Einheimischen genügte in der zweiten Hälfte eine wirklich gute Aktion zum vierten Tor: Fabian Frei zirkelte eine Rückgabe Andrists perfekt an Bürki vorbei.

Das Telegramm:

Basel - Grasshoppers 4:1 (3:0)

St.-Jakob-Park. - 29'245 Zuschauer. - SR Zimmermann. - Tore: 6. Shaqiri (Freistoss) 1:0. 19. Andrist (Alex Frei) 2:0. 26. Alex Frei (Streller) 3:0. 68. Toko (Feltscher) 3:1. 77. Fabian Frei (Andrist) 4:1.

Basel: Sommer; Steinhöfer, Abraham, Dragovic, Park; Shaqiri (69. Zoua), Fabian Frei, Granit Xhaka (61. Chipperfield), Andrist; Streller (80. Taulant Xhaka), Alex Frei.

Grasshoppers: Bürki; Menezes, Kehl, Lang, Bertucci; Simijonovic (71. Freuler); Feltscher, Togo, De Ridder, Zuber; Mustafi (69. Coulibaly).

Bemerkungen: FCB ohne Voser, Cabral, Yapi, Stocker (alle verletzt), GC ohne La Rocca (gesperrt), Vallori, Smiljanic, Pavlovic, Callà, Cabanas, Abrashi (alle verletzt). ASL-Debüt von Kehl. 25. Pfostenschuss von Alex Frei. 79. Lattenschuss von De Ridder. Verwarnungen: 60. Bertucci, 64. Toko, 66. Dragovic (alle Foul).

Resultate: Sion - Thun 2:0 (0:0). Basel - Grasshoppers 4:1 (3:0).

Rangliste: 1. Basel 14/28 (32:14). 2. Luzern 13/27 (20:7). 3. Sion 14/26 (21:13). 4. Young Boys 13/22 (20:12). 5. Neuchâtel Xamax 13/19 (14:15). 6. Thun 14/16 (14:18). 7. Servette 13/15 (20:23). 8. Zürich 12/13 (18:17). 9. Grasshoppers 13/10 (11:31). 10. Lausanne-Sport 13/8 (9:29).

Meistgesehen

Artboard 1