England

Manchester United mit knapp einer halben Milliarde Schulden

Verteidiger Harry Maguire kostete Manchester United rund 100 Millionen Euro

Verteidiger Harry Maguire kostete Manchester United rund 100 Millionen Euro

Die Schulden von Manchester United sind deutlich gestiegen. Laut dem neuen Quartalsreport erhöhte sich die Nettoverschuldung innerhalb eines Jahres um 55 Prozent auf knapp 500 Millionen Franken.

Für die Verpflichtungen von Harry Maguire, Aaron Wan-Bissaka und Daniel James vor Saisonbeginn hatte der englische Rekordmeister ungefähr 180 Millionen Franken ausgegeben. Für das Geschäftsjahr 2019/2020 wird bei dem börsennotierten Verein ein Umsatzrückgang von ca. 800 Millionen auf 715 bis 745 Millionen Franken erwartet.

Die Gründe hierfür liegen vor allem in den fehlenden Einnahmen wegen der verpassten Champions-League-Qualifikation. Dies droht dem Traditionsklub auch in dieser Saison, liegt Manchester United nach 12 von 38 Spielen doch nur auf dem 7. Platz - neun Punkte hinter dem viertplatzierten Stadtrivalen Manchester City.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1