Seit dem 16. April 2016 hat der 30-jährige Aussenverteidiger jedes Wettbewerbsspiel durchgespielt. Es sind 80 Partien in der Challenge League und 19 in der Super League - insgesamt 8910 Minuten. In dieser Zeit stoppte ihn weder eine Verletzung noch eine Krankheit oder eine Sperre.

Wie bringt er dies zustande? Es sei alles eine Frage der Organisation und der Balance, sagt Gomes, der es versteht, zwischen den Herausforderungen als Fussballer und den Aufgaben als Familienvater - Ende April wird die Geburt eines Buben erwartet - und Buchhalter mit einem 40-Prozent-Pensum zu jonglieren. "Ich achte sehr auf genügend Schlaf und meine Ernährung. Letztlich braucht es aber auch das Vertrauen des Trainers und ein bisschen Glück. So wie letzten März in Winterthur, wo ich anstelle einer Gelben auch eine Rote Karte hätte erhalten können."