In Zürich waren die Fans der Blauen hingegen deutlich in der Minderheit. In den meisten Public Viewings dominierten kroatische Flaggen und Karomuster. So etwa an der Zürcher Langstrasse, wo die Gesichter der Zuschauerinnen und Zuschauer mit jedem Tor der Franzosen länger und länger wurden.

In Genf wiederum dominierten die Fans der französischen Mannschaft klar die Zone im Stadtteil Plainpalais - die meisten selber Franzosen. Viele sangen die Marseillaise, ihr Jubel war weithin hörbar: "On est les champions, on est les champions". Auf rund 15'000 schätzten die Organisatoren des Public Viewings die Zahl der Fans.