Den goldenen Treffer erzielte Milan Vilotic kurz nach der Pause nach Corner von Izet Hajrovic. Dass Hajrovic den Assist gab, war kein Zufall, er war in der ersten Halbzeit an fast allen wichtigen Torchancen beteiligt gewesen. Kurz vor Spielende vergab dann Nassim Ben Khalifa mit einem Lattenschuss die endgültige Siegsicherung, ehe Amir Abrashi in der Nachspielzeit doch noch zum 2:0 traf. Fast wäre kurz zuvor der Spielverlauf noch auf den Kopf gestellt worden, wenn Jocelyn Roux das Tor nicht um Haaresbreite verfehlt hätte (86.).

Die Zürcher zeigten sich stilsicher und brachten den vierten Vollerfolg in Serie abgesehen von jener Szene sicher über die Distanz. Bei all diesen Siegen blieb GC ohne jeglichen Gegentreffer. Der GC-Erfolg auf der Pontaise war verdient, Lausanne mangelte es einmal mehr an jeglichem Durchsetzungsvermögen. Die Tor-Impotenz der Romands nimmt geradezu dramatische Züge an, sie sind nun seit 475 Minuten ohne Torerfolg. Sie haben bisher fünf Tore erzielt, alle beim 5:1-Heimsieg gegen Servette.

Lausanne-Sport - Grasshoppers 0:2 (0:0)

Pontaise. - 5800 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 49. Vilotic (Hajrovic) 0:1. 94. Abrashi (Grichting) 0:2.

Lausanne-Sport: Débonnaire; Katz, Tall, Sonnerat, Facchinetti; Rodrigo; Sanogo (76. Gabri), Marazzi (58. Guie Guie), Malonga; Moussilou (46. Khelifi), Roux.

Grasshoppers: Bürki; Lang, Vilotic, Grichting, Pavlovic; Salatic; Hajrovic (86. Feltscher), Toko, Xhaka (80. Abrashi), Zuber; Ben Khalifa (89. Paiva).

Bemerkungen: Lausanne ohne Favre, Meoli, Avanzini, Tafer (alle verletzt), GC ohne Coulibaly, Gashi, Hossmann (alle verletzt). Verwarnungen: 12. Katz (Foul), 18. Sanogo (Unsportlichkeit), 33. Zuber (Reklamieren), 39. Roux (Foul). 65. Toko (Foul). 72. Salatic (Foul). 85. Hajrovic (Foul). 85. Sonnerat (Unsportlichkeit). 94. Grichting (Spielverzögerung). 94. Abrashi 82. Lattenschuss Ben Khalifa.