Als einzige Teams noch einigermassen in Tuchfühlung mit dem Serienmeister sind die Grasshoppers und Luzern. GC gewann dank einem Last-Minute-Treffer von Florian Kamberi das 243. Zürcher Derby gegen den FC Zürich 3:2 und liegt als Tabellenzweiter drei Punkte hinter Basel zurück. Luzern kam beim 1:0 in Thun nach zwei Remis zum Auftakt zum ersten Saisonsieg.

Aufsteiger Lugano feierte beim 1:0 gegen Vaduz den ersten Erfolg in der Super League seit 13 Jahren. Neben dem Tabellenletzten aus dem Liechtenstein sind auch die Young Boys und der FCZ, der Tabellenzweite und -dritte der letzten Saison, nach drei Runden noch ohne Sieg. Die Berner kamen in St. Gallen zum dritten 1:1 in Folge.

Super League. 3. Runde. Sonntag: Thun - Luzern 0:1 (0:0). Lugano - Vaduz 1:0 (0:0). Zürich - Grasshoppers 2:3 (1:2).

Rangliste: 1. Basel 3/9 (8:2). 2. Grasshoppers 3/6 (10:8). 3. Luzern 3/5 (4:3). 4. St. Gallen 3/4 (3:2). 5. Sion 3/4 (3:5). 6. Young Boys 3/3 (3:3). 7. Thun 3/3 (6:8). 8. Lugano 3/3 (3:5). 9. Zürich 3/2 (5:6). 10. Vaduz 3/1 (2:5).