Fussball

Aargauer Spitzenfussballer Mario Eggimann tritt nach 17 Profi-Jahren zurück

Nach 17 Jahren tritt Mario Eggimann von der Profi-Bühne ab. Der 34-jährige Aargauer gibt seinen Rücktritt bekannt. Eggimann bestritt insgesamt 126 Bundesliga-Spiele und 160 Partien in der 2. Bundesliga.

Mario Eggimann tritt vom Profi-Fussball zurück. Der Innenverteidiger aus dem Aargau bestritt insgesamt 126 Bundesliga-Spiele und 160 Partien in der 2. Bundesliga für den Karlsruher SC, Hannover und zuletzt Union Berlin.

Eggimann begann mit fünf Jahren in der Jugend des FC Küttigen Fussball zu spielen. 1989 wechselte er in die Jugendabteilung des FC Aarau, worauf er 1998 den Sprung in die Profimannschaft schaffte. 2002 wechselte der Innenverteidiger vom FC Aarau nach Deutschland.

Nachdem Eggimanns Vertrag beim Zweitligisten Union Berlin im Sommer nicht mehr verlängert worden war, hat der ehemalige Schweizer Internationale (10 Einsätze) nun seine Karriere beendet.

In einem Interview mit der Zeitschrift «Kicker» sagte Eggimann, dass er Probleme mit den Sprunggelenken habe und er nicht mehr auf höchstem Niveau trainieren konnte.

Mario Eggimann schlug sich immer wieder mit Verletzungen rum, auch hier während seiner Zeit bei Hannover:

Eggimann hatte immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen

Meistgesehen

Artboard 1