Frauen Cupfinal

14. Penalty entscheidet für Neunkirch

Jubel bei den Frauen von Neunkirch nach dem Cupsieg im Penaltyschiessen

Jubel bei den Frauen von Neunkirch nach dem Cupsieg im Penaltyschiessen

Neunkirch ist zum ersten Mal Cupsieger bei den Frauen. Die Nordschweizerinnen gewinnen den Final in Biel gegen den FC Zürich im Penaltyschiessen.

Neunkirch kann somit sogar noch das Double gewinnen. In der Nationalliga A führt das Team aus dem Kanton Schaffhausen zwei Runden vor dem Saisonende mit zwei Punkten Vorsprung auf den FCZ.

Für den Serienmeister FCZ (5 Titel seit 2012)) war es die erste Final-Niederlage nach zuletzt zwei Cupsiegen in Folge.

Die Entscheidung im Penaltyschiessen fiel mit dem 14. Schuss. Nachdem Zürichs Ramseier nicht getroffen hatte, sorgte Hmirova für den Sieg von Neunkirch. In der regulären Spielzeit hatte der FCZ dem Sieg näher gestanden.

Zürich - Neunkirch 1:1 (1:1, 0:1) n.V., Neunkirch 7:6-Sieger im Penaltyschiessen. - Biel. - 543 Zuschauer. - SR Schmölzer. - Tore: 45. Bergamaschi 0:1. 60. Mauron 1:1. - Penaltyschiessen: Stierli 1:0, Lagonia 1:1; Willi 2:1, Harsanyova 2:2; Humm 3:2, Mendes 3:3; Mauron 4:3, Balog 4:4; Fischer 5:4, Bell 5:5; Gut 6:5, Bergamaschi 6:6; Ramseier (Goalie hält), Hmirova 6:7. - Bemerkungen: 30. Kopfball von Gut (Zürich) an den Pfosten.

Meistgesehen

Artboard 1