sda

EM
Schweizer Nati absolviert erstes Training in Rom

Im ersten Training nach dem ersten EM-Spiel gegen Wales gönnte sich die Startelf einen Ruhetag, während die anderen Spieler sich zu einem Training im Stadion Tre Fontane in Rom trafen.

sda
Merken
Drucken
Teilen

Nach einer kurzen Nacht stand am Sonntagabend im Stadio Tre Fontane in Rom für die Schweizer Nati das erste Training auf dem Programm. Zum Training erschienen waren wie üblich nur die gegen Wales nicht von Anfang an eingesetzen Spieler, der Rest der Mannschaft gönnte sich eine Ruhepause im Hotel. Ersatztorhüter Yvon Mvogo sprach nach dem Training über die Stimmung in der Mannschaft nach dem Unentschieden und wie die Mannschaft auf das Drama um den Dänen Christian Eriksen reagierte.Leistungsphysiologe Markus Tschopp verriet, wie die Mannschaft den langen Flug von Baku nach Rom für die Regeneration nutzte.