Kloten - Genf 4:1

Zweite Niederlage für Servette

Genfs Almond bringt Klotens Bodenmann zu Boden

Genfs Almond bringt Klotens Bodenmann zu Boden

Kloten fügt Leader Genève-Servette die zweite Saisonniederlage zu. Die Flyers setzen sich zu Hause 4:1 durch.

Damit gelang den Klotenern eine eindrückliche Rehabilitation für die 3:4-Heimniederlage gegen Biel. Nicht nur dem Team gelang die Wiedergutmachung, sondern auch der Lockout-Verstärkung Brooks Laich. Der Stürmer der Washington Capitals war gegen Biel in erster Linie wegen seiner 16 Strafminuten aufgefallen, nun setzte er sich wieder positiv in Szene. Der 29-jährige Kanadier erzielte die Tore zum 1:0 (6.) und 3:1 (49.), wobei er beim zweiten Treffer Servettes Goalie Tobias Stephan aus unmöglichem Winkel anschoss. Laich ist damit nach sechs Spielen bei fünf Toren und vier Assists angelangt.

Für das Game-Winning-Goal zum 2:1 zeichnete in der 29. Minute Simon Bodenmann in Unterzahl verantwortlich. Das 4:1 von Denis Hollenstein in der 56. Minute war ein Schuss ins leere Tor. Den einzigen Treffer für die Gäste schoss Dan Fritsche (27.)

Kloten Flyers - Genève-Servette 4:1 (1:0, 1:1, 2:0)

Kolping Arena. - 4750 Zuschauer. - SR Reiber/Levonen (Fi), Bürgi/Kehrli. - Tore: 6. Laich 1:0. 27. Dan Fritsche (Simek/Ausschluss Santala) 1:1. 29. Bodenmann (Ausschluss Bagnoud!) 2:1. 49. Laich (Hollenstein) 3:1. 56. Hollenstein (Ausschluss Sannitz) 4:1 (ins leere Tor). - Strafen: 6mal 2 plus 10 Minuten (Sannitz) gegen die Kloten Flyers, 8mal 2 plus 10 Minuten (Rivera) gegen Genève-Servette. - PostFinance-Topskorer: Laich; Romy.

Kloten Flyers: Rüeger; Du Bois, Von Gunten; Schelling, DuPont; Steiner, Bagnoud; Bodenmann, Laich, Hollenstein; Stancescu, Santala, Bieber; Neher, Kreps, Sannitz; Herren, Walser, Leone.

Genève-Servette: Stephan; Vukovic, Bezina; Hecquefeuille, Mercier; Weber, Gautschi; Dan Fritsche, Romy, Couture; Keller, Almond, Fata; Simek, Walker, Rivera; Gerber, Randegger, Friedli.

Bemerkungen: Kloten ohne Blum, Lemm, Liniger, Stoop (alle verletzt), Jenni (krank) und Lundberg (überzähliger Ausländer). Genève-Servette ohne Picard, Salmelainen, Paul Savary, Jean Savary und Walsky (alle verletzt). - Servette von 55:28 bis 55:55 ohne Torhüter.

Meistgesehen

Artboard 1