Davos-ZSC 2:3

ZSC Lions erzwingen Showdown gegen HC Davos

Erneute Heimniederlage für den HC Davos gegen die ZSC Lions.

Erneute Heimniederlage für den HC Davos gegen die ZSC Lions.

Die ZSC Lions erzwingen gegen den HC Davos mit einem 3:2-Sieg im Bündnerland ein Entscheidungsspiel um den Halbfinal-Einzug am Samstag im Zürcher Hallenstadion.

Mit Powerplaytoren von Thibaut Monnet (18.) und Roman Wick (28./Eigentor Ramholt) zum 1:0 beziehungsweise 3:1 legte der Titelverteidiger die Basis zum zweiten Erfolg in Folge und dem 3:3-Ausgleich in der Serie. Der HCD läutete sechs Minuten vor Spielende mit Robin Grossmanns Anschlusstreffer zum 2:3 noch eine Schlussoffensive ein. Doch die Lions vermieden mit starker Abwehrarbeit den Ausgleich, wobei die Gäste fünf Minuten vor Spielende noch für zwei Minuten im Boxplay gefordert waren.

Bei den Zürchern imponierte Mikko Lehtonen mit einem Tor und einem Assist. Der Finne bereitete das 1:0 in Überzahl von Monnet und erzielte das 2:1 selbst. Für Davos vermochte Patrick Schommer, in der letzten Saison Meister mit den ZSC Lions, zum zwischenzeitlichen 1:2 zu verkürzen.

Davos - ZSC Lions 2:3 (0:1, 1:2, 1:0)

Vaillant-Arena. - 4938 Zuschauer. - SR Reiber/Prugger, Kaderli/Wüst. - Tore: 18. Monnet (Lehtonen, Hächler/Ausschluss Sciaroni) 0:1. 23. Lehtonen (Schäppi, Chris Baltisberger) 0:2. 26. Schommer (Joggi, Ryser) 1:2. 28. Wick (Eigentor Ramholt/Ausschluss Joggi) 1:3. 54. Grossmann (Dino Wieser, Marha) 2:3. - Strafen: .mal 2 Minuten gegen Davos, .mal 2 Minuten gegen ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Bürgler; Monnet.

Davos: Genoni; Joggi, Forster; Ramholt, Grossmann; Schneeberger, Back; Samuel Guerra; Bürgler, Taticek, Dino Wieser; Sykora I, Marha, Dvorak; Sciaroni, Steinmann, Hofmann; Ryser, Rizzi, Sieber; Schommer.

ZSC Lions: Flüeler; Blindenbacher, Geering; Seger, Lashoff; Daniel Schnyder, Maurer; Hächler; Ambühl, Shannon, Wick; Bastl, Trachsler, Monnet; Patrik Bärtschi, Cunti, Kenins; Lehtonen, Schäppi, Bühler; Chris Baltisberger.

Bemerkungen: Davos ohne Reto und Jan von Arx sowie Guggisberg (alle verletzt), Corsin Camichel (krank), Polak, Alatalo und Corvi (alle überzählig), ZSC Lions ohne Stoffel und McCarthy (beide verletzt) sowie Tremblay (überzählig). - Davos ab 59:04 ohne Torhüter.

Meistgesehen

Artboard 1