Lugano - Bern 1:2

Tessiner Niederlage im Jubiläumsspiel

Lugano-Goalie Aebischer im Retro-Look

Lugano-Goalie Aebischer im Retro-Look

Lugano scheint gegen den SC Bern nicht mehr gewinnen zu können. Das 1:2 im Jubiläumsspiel (70 Jahre HC Lugano) war bereits die neunte Niederlage der Tessiner gegen den aktuellen Meister in Serie.

Fast 45 Minuten mussten sich die 6578 Zuschauer, die wegen des Jubiläums der "Bianconeri" Gratis-Eintritt genossen, gedulden, ehe sie einen Treffer zu sehen bekamen. Dann ging es plötzlich schnell: Ivo Rüthemann und Martin Plüss schossen den SCB innerhalb von 95 Sekunden 2:0 in Führung.

31 Sekunden nach dem 0:2 brachte Raffaele Sannitz die Tessiner, die in speziellen "Retro-Shirts" antraten, wieder heran. Für eine Wende war es indes zu spät. Bern schloss mit dem fünften Sieg aus den letzten sechs Partien wieder zum drittklassierten Zug auf.

Telegramm:

Resega. - 6578 Zuschauer. -- SR Rochette, Bürgi/Marti. -- Tore: 45. Rüthemann (Roche) 0:1. 47. (46:20) Martin Plüss (Roche, Rüthemann) 0:2. 47. (46:51) Sannitz (Domenichelli) 1:2. -- Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Lugano, 5mal 2 Minuten gegen Bern. -- PostFinance-Topskorer: Domenichelli; Dubé.

Lugano: Aebischer; Julien Vauclair, Kamber; Popovic, Ulmer; Hirschi, Kienzle; Murray, Hennessy, Bourque; Reuille, Conne, Tristan Vauclair; Domenichelli, Genoway, Sannitz; Simion, Romy, Jörg.

Bern: Bührer; Beat Gerber, Hänni; Krueger, Kwiatkowski; Philippe Furrer, Roche; Stettler; Gardner, Dubé, Pascal Berger; Vigier, McLean, Reichert; Vermin, Martin Plüss, Rüthemann; Neuenschwander, Froidevaux, Scherwey.

Bemerkungen: Lugano ohne Nodari (krank), Nummelin, Caron, Kostovic und Andrea Grassi (alle überzählig), Bern ohne Gamache, Dominic Meier und Jobin (alle verletzt). NLA-Debüt für Dario Simion (17). Gratis-Eintritt wegen 70-Jahr-Jubiläum. Timeout Lugano (47.), Lugano ab 59:23 ohne Torhüter.

Meistgesehen

Artboard 1