Eishockey NLA

SCB problemlos, Ambri chancenlos

Berns Christoph Bertschy bezwingt Ambri-Keeper Schäfer zum 3:0.

Berns Christoph Bertschy bezwingt Ambri-Keeper Schäfer zum 3:0.

Nach einem disziplinierten Spiel gewinnt der SC Bern gegen Ambri-Piotta mit 5:1. Ryan Gardner überzeugt gegen die chancenlosen Leventiner als Doppeltorschütze.

Der SCB scheint die Lektion aus dem letzten Heimspiel gegen Biel zumindest vorerst gelernt zu haben. Die Berner spielten diszipliniert, liessen auch nicht nach, als die Partie nach dem wunderschön herausgespielten 3:0 (23.) von Christoph Bertschy bereits entschieden war, und versöhnten so ihr Publikum wieder. Nach der 2:4-Blamage gegen die Seeländer überzeugte Bern nach dem 8:2 bei der Revanche in Biel erneut.

Als Ambri-Piotta zu Beginn des mittleren Abschnitts seine beste Phase besass und durch Jason Williams das 1:3 erzielte (27.), reagierte Bern mit einem Doppelschlag (31./34.) zum Schlussresultat. Zweimal hiess der Torschütze Ryan Gardner. Der oftmals ungelenk und langsam scheinende Schweizer Internationale stand (einmal mehr) zweimal goldrichtig und erzielte seine Saisontreffer elf und zwölf. Er ist mittlerweile der erfolgreichste Berner Torschütze.

Bern - Ambri-Piotta 5:1 (2:0, 3:1, 0:0)

PostFinance-Arena. - 15'631 Zuschauer. - SR Kurmann, Arm/Küng. - Tore: 2. Pascal Berger (Philippe Furrer, Josi/Ausschluss Lachmatow) 1:0. 11. Tavares (Josi, Mark Streit) 2:0. 24. Bertschy (Philippe Furrer) 3:0. 27. Williams (Park, Kutlak/Ausschluss Gobbi!) 3:1. 31. Gardner (Jobin, Mark Streit/Ausschluss Gobbi) 4:1. 34. Gardner (Scherwey, Jobin) 5:1. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Bern, 5mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Ritchie; Noreau.

Bern: Bührer; Jobin, Mark Streit; Kinrade, Beat Gerber; Josi, Philippe Furrer; Vermin, Ritchie, Tavares; Danielsson, Martin Plüss, Rüthemann; Bertschy, Gardner, Scherwey; Pascal Berger; Rubin, Flurin Randegger; Caryl Neuenschwander, Déruns.

Ambri-Piotta: Schaefer (41. Croce); Noreau, Kobach; Kutlak, Ziegler; Trunz, Schulthess; Gobbi; Lachmatow, Park, Williams; Pestoni, Miéville, Pedretti; Duca, Schlagenhauf, Reichert; Botta, Tim Weber, Elias Bianchi; Raffainer.

Bemerkungen: Bern ohne Hänni und Roche, Ambri-Piotta ohne Höhener, Bonnet (alle verletzt), Casserini und Mattia Bianchi (beide krank). Die Partie begann wegen verzögerter Anreise von Ambri-Piotta (Stau) mit rund 5 Minuten Verspätung.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1