Eishockey

SC Bern und National League weiterhin europäische Spitze

Der SC Bern darf sich beim europaweit treusten Anhang bedanken

Der SC Bern darf sich beim europaweit treusten Anhang bedanken

Aufgrund des kursierenden Coronavirus kamen die europäischen Eishockeyligen zu einem jähen Ende. Vor dem plötzlichen Abbruch waren die Meisterschaften in Europa vielerorts aber sehr gut besucht.

Zum zweiten Mal nach 2016 knackte die Schweizer Eishockey-Liga in der Qualifikation die Marke von durchschnittlich 7000 Zuschauern pro Spiel (7074), womit sie in Sachen Zuschauern weiterhin die attraktivste Eishockey-Meisterschaft in Europa bleibt. Mit durchschnittlich 16'237 Zuschauern ist bei den Klubs auch im 19. Jahr in Folge der SC Bern die klare Nummer 1.

Die National League lockte in dieser Saison gemäss der Auswertung des Internationalen Eishockey-Verbandes (IIHF) 1,8 Prozent mehr Zuschauer an, als in der Vorsaison. Einen grossen Anteil am Anstieg hat die neue Eishockey-Arena in Lausanne. Waren die Waadtländer in der Vorsaison mit durchschnittlich 6498 Zuschauern im Klubranking noch in 27. Position geführt, stiessen sie in dieser Spielzeit auf den 13. Platz vor (8548 Zuschauer).

Die National League verwies die Deutsche Eishockey Liga (DEL) mit durchschnittlich noch 6523 Zuschauern auf Platz 2, die russische KHL (Kontinental Hockey League) folgt mit 6486 Zuschauern im 3. Rang. Die Swiss League lockte durchschnittlich 1799 Zuschauer ins Stadion, womit sie im europäischen Vergleich unter den zweithöchsten Eishockey-Ligen den 3. Platz belegt.

Neben dem Spitzenreiter SCB schaffte es mit den ZSC Lions (9./9349 Zuschauer) ein zweiter Schweizer Klub in die Top Ten der zuschauerstärksten Klubs Europas. Der unterklassige EHC Kloten rangiert mit 4809 Zuschauern noch an 67. Position.

Die Zuschauerzahlen in Europas Eishockey-Ligen

Ligen (Durchschnitt pro Qualifikationsspiel): 1. (Vorjahr 1.) Schweiz/National League 7074. 2. (3.) Deutschland/DEL 6523. 3. (2.) Russland und andere (KHL) 6486. 4. (4.) Schweden/SHL 6056. 5. (5.) Tschechien/Extraliga 5724. 6. (6.) Finnland/Liiga 4236. - Nordamerika: 1. NHL 17'423. 2. AHL 5543.

Klubs: 1. (Vorjahr 1.) Bern 16'237. 2. (2.) SKA St. Petersburg 13'594. 3. (4.) Kölner Haie 13'333. 4. (3.) Eisbären Berlin 12'901. 5. (5.) Adler Mannheim 11'891. 6. (8.) Dynamo Minsk 10'666. 7. (6.) Frölunda Göteborg 10'579. 8. (9.) Sparta Prag 10'330. 9. (7.) ZSC Lions 9349. 10. (13.) Spartak Moskau 8913. - Ferner: 13. (27.) Lausanne 8548. 21. (23.) Zug 6848. 35. (34.) Fribourg-Gottéron 6183. 38. (38.) Genève-Servette 6042. 41. (37.) Biel 5933. 42. (30.) Lugano 5916. 45. (43.) SCL Tigers 5780. 58. (47.) Ambri-Piotta 5204. 67. (73.) Kloten (Swiss League) 4809. 74. (77.) Davos 4629. 84. (86.) Rapperswil-Jona Lakers 4218.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1