Thomas Rüfenacht brachte die Berner bereits nach acht Minuten in Führung. Die Österreicher glichen aber im Mitteldrittel aus, und 97 Sekunden vor Schluss gelang Alexander Rauchenwald der Siegtreffer.

Damit darf sich einzig der EV Zug bei der Auslosung vom Freitag als Gruppensieger Hoffnungen auf einen einfacheren Gegner machen. Die Schweiz brachte aber als einziges Land alle vier Vertreter (auch Lugano und die ZSC Lions) in die Achtelfinals, dahinter folgen Schweden mit drei sowie Finnland und Tschechien mit je zwei Teams. Insgesamt sind neun verschiedene Nationen in der K.o.-Phase vertreten.

Salzburg - Bern 2:1 (0:1, 1:0, 1:0)

2061 Zuschauer. - SR Benvegnu/Nikolic (ITA/AUT), Schauer/Nothegger (AUT). - Tore: 9. Rüfenacht 0:1. 35. Raymond (Hughes, Duncan) 1:1. 59. Rauchenwald (Gazley) 2:1. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Salzburg, 5mal 2 gegen Bern.

Resultate

Champions Hockey League. Gruppe G: Salzburg - Bern 2:1 (0:1, 1:0, 1:0). - Schlussrangliste: 1. Salzburg* 13. 2. Bern* 13 . 3. Växjö Lakers 8. 4. Cardiff Devils 2.

Gruppe H: Banska Bystrica - Pilsen 2:3 (0:1, 2:1, 0:0, 0:1) n.V. - Schlussrangliste (alle 6 Spiele): 1. Pilsen* (CZE) 17. 2. Lugano* 9. 3. JYP Jyväskylä (FIN) 6. 4. Banska Bystrica (SVK) 4.

* = für Achtelfinals qualifiziert

Modus: Die ersten zwei pro Gruppe erreichen die Achtelfinals.

Für die Achtelfinals qualifiziert. Als Gruppensieger: Zug, Salzburg, Frölunda Indians (SWE), Malmö, Skelleftea (SWE), Tappara Tampere (FIN), Kärpät Oulu (FIN), Pilsen (CZE). Als Gruppenzweite: Bern, ZSC Lions, Lugano, München, Bozen/Südtirol, Kometa Brno (CZE), Storhamar (NOR), Rouen Dragons (FRA).

Auslosung am Freitag, 19. Oktober (Gruppensieger spielen gegen Gruppenzweite). Hinspiele am 6. November, Rückspiele am 20./21. November.