Eishockey
Parade des Jahres? – Reto Berra mit Fallrückzieher

Einmal mehr hat der Schweizer NHL-Torhüter Reto Berra mit den Calgary Flames verloren. Sie gehen gegen die Columbus Blue Jackets als Verlierer vom Eis. Doch alles spricht von einem Moment: Berra gelang einen Save der Marke: «Parade des Jahres.»

Merken
Drucken
Teilen
Reto Berra mit einer Wunderparade

Reto Berra mit einer Wunderparade

NHL.com/Screenshot

Für viele ist es bereits jetzt die Parade des Jahres. Im Powerplay spielt Columbus Blue Jackets-Spieler Ryan Johansen einen harten Pass vor dem Slot auf die andere Seite.

Dort steht Verteidiger Jack Johnson. Reto Berra schafft es nicht, sich rechtzeitig zu verschieben. Johnson sieht das halbleere Tor vor sich. Er schiesst.

Und was macht Berra? Der Schweier Torhüter der Calgary Flames setzt in bester Fussball-Manier zum Fallrückzieher an und wehrt mit dem Schlittschuh ab.

«Weil ich zu spät war, konnte ich nichts mehr anderes tun, als irgendein Körperteil in die Schussbahn zu bringen», sagte der 26-Jährige. «Natürlich war da auch Glück dabei», sagte er später schmunzelnd.

Zum Sieg reichte es trotzdem nicht. Die Flames verloren 1:2 nach Verlängerung. (nch)