Oltens Auswärtssieg in Küsnacht stand früh fest. Schon nach 23 Minuten führte Olten mit 3:0, Marco Truttmann glänzte mit drei Assists. In Pruntrut feierte Ajoie zwar den vierten Sieg hintereinander, setzte sich gegen Langenthal (erste Niederlage nach drei Siegen) aber erst im Penaltyschiessen durch. Langenthal führte im Jura mit 2:1 und 3:2, vermochte die zweite Führung aber bloss 38 Sekunden lang zu halten. Dann gelang Steven Barras (2 Tore, 1 Assist) in doppelter Überzahl der Ausgleich. Im Penaltyschiessen setzte sich Ajoie mit 3:1 durch.

Gar nicht mehr rund läuft es Aufsteiger Red Ice Martigny. Die Walliser, welche die ersten fünf Saisonspiele alle gewonnen hatten, kassierten vor knapp 2000 Zuschauern in Martigny gegen Visp mit 2:5 die vierte Niederlage in Serie. Martigny führte bis zur 33. Minute mit 2:0, ehe Visp in der zweiten Spielhälfte aufdrehte. In der Spitzengruppe hält sich dagegen der HC La Chaux-de-Fonds, der gegen Basel mit 5:3 gewann, obwohl die Basler Gäste schon nach viereinhalb Minuten mit 2:0 geführt hatten. Lausanne feierte einen unspektakulären 4:1-Pflichtsieg über Thurgau.

Resultate: Ajoie - Langenthal 4:3 (1:0, 1:2, 1:1, 0:0) n.P. GCK Lions - Olten 1:4 (0:1, 1:2, 0:1). La Chaux-de-Fonds - Basel 5:3 (3:2, 0:0, 2:1). Lausanne - Thurgau 5:1 (1:0, 1:1, 3:0). Red Ice Martigny-Verbier - Visp 2:5 (0:0, 2:1, 0:4).

Rangliste: 1. Olten 24. 2. Ajoie 23. 3. La Chaux-de-Fonds 21. 4. Visp 18. 5. Red Ice Martigny-Verbier 17. 6. Basel 15. 7. Lausanne 15. 8. Langenthal 12. 9. GCK Lions 9. 10. Thurgau 7. 11. Sierre 4.