Lakers - Lugano 2:1

Lugano schon wieder im Trott der Verlierer

Rapperswils Danny Kristo (links) kämpft gegen Luganos Mauro Jörg

Rapperswils Danny Kristo (links) kämpft gegen Luganos Mauro Jörg

Die Rapperswil-Jona Lakers realisieren mit einem 2:1 nach 0:1-Rückstand gegen Lugano den ersten Sieg nach fünf Niederlagen gegen die Tessiner.

Gleichzeitig übergaben die St. Galler dadurch das Schlusslicht wieder an Ambri-Piotta. Lugano kassierte die neunte Niederlage aus den letzten zehn Spielen und rutschte auf den vorletzten Platz ab.

Die Lakers nutzten im Schlussdrittel die vierte Strafe der Partie von Lugano zum 1:1-Ausgleich (50.) und zum Umschwung. Dominik Egli war nach mustergültiger Vorarbeit von Roman Cervenka der Powerplay-Torschütze.

Anschliessend drehten die Lakers weiter auf, Lugano verlor den Faden. Jan Mosimann entschied dann die Partie mit seinem dritten Saisontor (54.). Gian-Marco Wetter und Noah Schneeberger konnten sich jeweils ihren ersten Skorerpunkt als Vorbereiter in der laufenden Meisterschaft und für ihren neuen Klub gutschreiben lassen. Die Lakers stoppten mit dem Erfolg eine Negativserie von drei Niederlagen.

Telegramm

Rapperswil-Jona Lakers - Lugano 2:1 (0:0, 0:1, 2:0)

3712 Zuschauer. - SR Stricker/Piechaczek, Progin/Gnemmi. - Tore: 35. Wellinger (Postma) 0:1. 50. Egli (Cervenka, Kristo/Ausschluss Fazzini) 1:1. 54. Mosimann (Wetter, Schneeberger) 2:1. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona Lakers, 4mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Clark; Klasen.

Lakers: Nyffeler; Egli, Randegger; Vukovic, Schmuckli; Hächler, Maier; Schneeberger, Gurtner; Clark, Cervenka, Forrer; Kristo, Rowe, Simek; Mosimann, Schlagenhauf, Wetter; Dünner, Ness, Rehak.

Lugano: Zurkirchen; Postma, Chorney; Chiesa, Riva; Loeffel, Wellinger; Jecker; Zangger, Lajunen, Klasen; Fazzini, Sannitz, Bertaggia; Bürgler, Romanenghi, Suri; Lammer, Haussener, Jörg; Walker.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Wellman und Dufner (beide krank), Hüsler, Casutt und Profico (alle verletzt), Lugano ohne Julien Vauclair (gesperrt) und Morini (verletzt). - 59:24 Timeout Lakers. - Lugano ab 58:24 ohne Torhüter.

Meistgesehen

Artboard 1