Rapperswil - Kloten 2:4

Klotener Pflichtsieg in Rapperswil-Jona

Rizzello im Bandenkampf mit Dupont

Rizzello im Bandenkampf mit Dupont

Rapperswil-Jona kann gegen Kloten nicht gewinnen. Das 2:4 in der Diners Club Arena war die 3. Saisonniederlage im 3. Duell und Rapperswil hat die Zürcher nun seit 14 Spielen nicht mehr bezwungen.

Wie bei den ersten beiden Saisonvergleichen war kein Klasseunterschied zwischen den beiden Teams auszumachen. Und wie beim 4:3-Heimsieg für Kloten (Siegestor in der 58. Minute) und dem 3:0 der Flyers am Obersee (nachdem es nach 52 Minuten noch 0:0 gestanden hatte), fiel die Entscheidung erst im Schlussabschnitt. Dort sorgten aber Michael Liniger und Samuel Walser mit einem Doppelschlag innert 56 Sekunden (41./42.) früh für klare Verhältnisse. Die St. Galler hatten anschliessend praktisch keine Torchancen zum Anschlusstreffer mehr.

Trotz zuletzt drei Auswärtsniederlagen in Serie begann Kloten offensiv und hatte im ersten Drittel ein klares Übergewicht. Das 2:1 nach Treffern durch Victor Stancescu (7.) und Vojtech Polak (18.), der von einem schweren Fehler von Derrick Walser profitiert hatte, war zu knappe Ausbeute für die klare territoriale Überlegenheit. 23 Sekunden vor dem 1:2 durch Polak hatte Loic Burkhalter den temporären Ausgleich erzielt. Kurz vor Spielmitte liess Mark Hartigan mit seinem zweiten Treffer im Rapperswil-Dress die Hoffnung wieder aufflackern.

Das Telegramm:

Rapperswil-Jona - Kloten 2:4 (1:2, 1:0, 0:2)

Diners Club-Arena. - 4019 Zuschauer. - SR Eichmann, Kehrli/Kohler. - Tore: 7. Stancescu (Bodenmann, Liniger/Ausschluss Thibaudeau) 0:1. 18. (17:12) Burkhalter (Riesen/Ausschluss Bodenmann) 1:1. 18. (17:35) Polak (Kellenberger, Jenni) 1:2. 30. Hartigan (Roest/Ausschluss Dupont) 2:2. 41. (40:56) Liniger (Stancescu) 2:3. 42. (41:52) Samuel Walser (Polak, Marti) 2:4. - Strafen: 6mal 2 plus 10 Minuten (Camenzind) gegen Rapperswil, 8mal 2 Minuten gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Suri; Dupont.

Rapperswil-Jona: Manzato; Geyer, Welti; Derrick Walser, Büsser; Maurer, Gmür; Bucher; Reid, Hartigan, Aurelio Lemm; Grauwiler, Roest, Suri; Riesen, Burkhalter, Nils Berger; Thibaudeau, Camenzind, Rizzello; Hürlimann.

Kloten: Rüeger; Dupont, Blum; Schelling, Sven Berger; Westcott, Winkler; Marti; Wick, Santala, Bieber; Bodenmann, Liniger, Stancescu; Jenni, Kellenberger, Polak; Herren, Samuel Walser, Jacquemet.

Bemerkungen: Rapperswil ohne Gailland, Murray, Siren (alle verletzt); Kloten ohne Steiner, Nordgren, Hollenstein, DuBois (alle verletzt) und Romano Lemm (krank). 48. Pfostenschuss Jenni.

Meistgesehen

Artboard 1