NHL

Josi mit nächster Gala: Assist, Tor und Sieg gegen Arizona

Nashvilles Captain Roman Josi (ganz links) und seine Teamkollegen bejubeln einen Treffer

Nashvilles Captain Roman Josi (ganz links) und seine Teamkollegen bejubeln einen Treffer

Roman Josi ist in den Tagen vor Weihnachten kaum zu stoppen. Der Berner Verteidiger führt die Nashville Predators mit je einem Tor und Assist zum 3:2-Heimsieg gegen die Arizona Coyotes.

Wie schon zwei Tage zuvor beim Triumph in der Verlängerung gegen Boston wurde Roman Josi auch nach der Partie gegen die Coyotes zum besten Spieler des Abends gewählt. Der Captain der Predators war zunächst an Nashvilles Führung in der 19. Minute beteiligt. Den Abpraller nach seinem Schuss verwertete Filip Forsberg zum 1:0. "Wenn du gut arbeitest, dann kriegst du solche Abpraller und auch solche Treffer", sagte Josi danach.

Zehn Minuten vor Spielende traf Josi mit einem platzierten Weitschuss zum 3:1. Der Verteidiger hat damit in fünf Spielen in Folge mindestens einen Treffer erzielt. Sieben seiner nun 14 Saisontore datieren von letzter Woche. Zwar verkürzten die Gäste aus Arizona nur 37 Sekunden nach Josis Tor mit ihrem zweiten Treffer. Doch die Predators liessen sich ihren 18. Saisonsieg, dem vierten in den letzten fünf Partien, nicht mehr nehmen. "Ich habe das Gefühl, dass wir zuletzt viel härter gearbeitet und den nötigen Effort geleistet haben", so Josi.

In der Rangliste sind sie knapp ausserhalb der Plätze klassiert, die für die Playoff-Teilnahme berechtigen. Mit 42 Punkten liegt Nashville aber nur noch einen Zähler hinter den Calgary Flames zurück, die zudem drei Spiele mehr ausgetragen haben.

Je einen Assist verzeichneten in der Nacht auf Dienstag Kevin Fiala und Jonas Siegenthaler. Stürmer Fiala gab bei Minnesotas 3:0-Heimsieg gegen die Calgary Flames den Pass zum 1:0, Verteidiger Siegenthaler liess sich bei Washingtons 3:7-Auswärtsniederlage gegen die Boston Bruins den Assist zum 3:6 notieren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1