Kloten-Ambri 3:2

Flyers brechen den Bann

Klotens Steve Kellenberger im Duell mit Ambri-Goalie Zurkirchen

Klotens Steve Kellenberger im Duell mit Ambri-Goalie Zurkirchen

Die Kloten Flyers kommen nach saisonübergreifend 15 Niederlagen in Folge in Wettbewerbsspielen zu einem 3:2-Sieg über Ambri-Piotta. Den Sieg realisieren die Flyers nach einem frühen 0:2-Rückstand.

Roman Lemm erzielte den Siegtreffer drei Minuten vor Spielende. Ausgerechnet ein nur halbwegs motivierter Abschluss aus der Distanz von Micki DuPont stand am Ursprung der Wende. Der Puck wurde von Matthias Bieber ins Tor abgelenkt (36.). Peter Guggisberg gelang dann zehn Minuten vor Spielende mit dem 2:2 der Ausgleich. In der Schlussphase retteten die Zürcher Unterländer den Erfolg entschlossen über die Zeit. Ambri hat damit in den letzten elf Spielen gegen Kloten lediglich einmal das Eis als Sieger verlassen.

Die Kloten Flyers hatten ein vergleichbar miserables Startdrittel wie am Vorabend in Biel (1:2 n.V.) abgeliefert. Nach einem kapitalen Fehlpass in der eigenen Zone durch DuPont nutzte Ambris Daniel Steiner die Vorlage von Alexei Dostoinov eiskalt zur 1:0-Führung der Gäste aus (4.). Daniele Grassi aus Ambris "Nachwuchs"-Linie doppelte bereits zweieinhalb Minuten später nach. Auch bei diesem Gegentreffer hatte der kanadische Verteidiger DuPont als letzter Zürcher den Puck berührt, bevor die Gäste zum Torerfolg kamen. Das inexistente Defensivverhalten der Flyers veranlasste Trainer Felix Hollenstein zum frühzeitigen Timeout. Mit Fortdauer des Spiels steigerten sich die Flyers, allerdings erst nach Spielmitte auch nachhaltig.

Kloten Flyers - Ambri-Piotta 3:2 (0:2, 1:0, 2:0)

4903 Zuschauer. - SR Eichmann/Mollard, Fluri/Mauron. - Tore: 4. Steiner (Dostoinov) 0:1. 6. Grassi (Fuchs) 0:2. 36. Bieber (DuPont, Santala) 1:2. 50. Guggisberg (Kellenberger) 2:2. 57. Romano Lemm 3:2. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Kloten Flyers, 4mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Bieber; Aucoin.

Kloten Flyers: Martin Gerber; DuPont, Back; Von Gunten, Frick; Schelling, Vandermeer; El Assaoui; Bodenmann, Santala, Bieber; Stancescu, Liniger, Guggisberg; Jenni, Romano Lemm, Bühler; Casutt, Kellenberger, Parplan; Leoni.

Ambri-Piotta: Zurkirchen; Birbaum, Chavaillaz; Gautschi, Zgraggen; Trunz, Sidler; Bonnet, Grieder; Steiner, Hall, Dostoinov; Pestoni, Aucoin, Giroux; Duca, Schlagenhauf, Lhotak; Grassi, Fuchs, Stucki.

Bemerkungen: Kloten ohne Gian-Andrea Randegger, Stoop und Hollenstein (alle verletzt), Ambri ohne O'Byrne, Kobach, Fabian Lüthi und Elias Bianchi (alle verletzt). - 6. Timeout Kloten Flyers. - Pfosten: 8. Giroux, 42. Guggisberg. - 59:31 Timeout Ambri, ab 59:22 ohne Torhüter.

Meistgesehen

Artboard 1