NHL

Erfolgreiche Viertelfinal-Starts für Meier und Niederreiter

Nino Niederreiter (r.) und Torschütze Jordan Staal (2.v.r.) bejubeln zusammen mit ihren Teamkollegen den 1:0-Siegtreffer in der Verlängerung gegen die New York Islanders

Nino Niederreiter (r.) und Torschütze Jordan Staal (2.v.r.) bejubeln zusammen mit ihren Teamkollegen den 1:0-Siegtreffer in der Verlängerung gegen die New York Islanders

Timo Meier mit den San Jose Sharks und Nino Niederreiter mit den Carolina Hurricanes starten erfolgreich in die Playoff-Viertelfinals der NHL.

San Jose setzte sich gegen die Colorado Avalanche mit 5:2 durch. Wie bereits im ersten verrückten letzten Spiel der Achtelfinals gegen Las Vegas (5:4-Sieg nach 0:3-Rückstand) drehten die Sharks erneut eine Partie spektakulär. Zweimal gerieten sie in Rückstand, ehe sie mit drei Toren innerhalb von neun Minuten im zweiten Drittel mit 4:2 in Führung gingen.

Timo Meier setzte 29 Sekunden vor dem Ende mit einem Schuss ins leere Tor und seinem zweiten Playoff-Treffer den Schlusspunkt. Zum Schweizer Duell mit Sven Andrighetto kam es indes nicht, Andrighetto wurde bei Colorado nicht eingesetzt.

Auch Nino Niederreiter trug sich beim 1:0-Sieg nach Verlängerung seiner Carolina Hurricanes auswärts gegen die New York Islanders in die Skorerliste ein. Beim einzigen Treffer der Partie spielte der Bündner in der 5. Minute der Overtime den entscheidenden Pass zu Torschütze Jordan Staal.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1