Eishockey NLA

Die Siegesserie der ZSC ist nach elf Siegen vorbei – doch sie bleiben Leader

Trachsler und die ZSC Lions mussten die erste Niederlage nach elf Siegen in Serie hinnehmen (Archivbild).

Trachsler und die ZSC Lions mussten die erste Niederlage nach elf Siegen in Serie hinnehmen (Archivbild).

Nach elf Siegen in Serie verliess der ZSC das Eis wieder einmal als Verlierer. Die Lions unterlagen Bern mit 3:4. Dennoch führen die Stadtzürcher die Tabelle immer noch mit 10 Punkten Vorsprung an.

Nachdem der ZSC in der 35. Minute nach einem Treffer von Ryan Gardner zum zweiten Mal mit zwei Toren (2:4) in Rückstand geraten war, konnte Liga-Topskorer Roman Wick in der 58. Minute mit seinem 37. Skorerpunkt in dieser Saison nur noch verkürzen. Für die Berner war es der neunte Sieg in den vergangenen zehn Spielen. Damit setzte sich auch im dritten Saisonduell das Heimteam durch.

Als Zweiter ins neue Jahr geht das Überraschungsteam Ambri-Piotta. Die Leventiner bezwangen Biel nach einem 0:1 mit 7:2. Das Mitteldrittel entschieden die Gastgeber 4:0 für sich. Maxim Noreau zeichnete sich bei Ambri als Doppeltorschütze aus.

Die Tessiner liegen nun bereits vier Punkte vor Fribourg, das in Lausanne nach einem 2:0 mit 2:3 nach Penaltyschiessen verlor. Die neuntplatzierten Waadtländer verkürzten damit den Rückstand auf Genève-Servette auf zwei Punkte. Die Genfer unterlagen vor heimischem Publikum gegen den Tabellenletzten Rapperswil-Jona Lakers nach einer 2:0-Führung mit 2:3. Für die Lakers ging eine acht Spiele dauernde Niederlagen-Serie zu Ende.

Davos bezwang die Kloten Flyers in einer spektakulären Partie 6:5 nach Verlängerung und ist neu Tabellenvierter. Das Game-Winning-Goal gelang in der 63. Minute Ville Koistinen, nachdem dem dreifachen Torschützen Peter Guggisberg 24 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit das 5:5 für den HCD gelungen war.

Neben den Bündnern zog auch Lugano an Kloten vorbei. Die Bianconeri setzten sich gegen Zug 2:1 durch. Die Zentralschweizer erlitten bereits die fünfte Niederlage hintereinander.

Resultate 35. Runde: Kloten Flyers - Davos 5:6 (0:1, 3:2, 2:2, 0:1) n.V. Lausanne - Fribourg 3:2 (0:1, 1:1, 1:0, 0:0) n.P. Lugano - Zug 2:1 (1:0, 0:1, 1:0). Ambri-Piotta - Biel 7:2 (0:1, 4:0, 3:1). Bern - ZSC Lions 4:3 (2:1, 2:1, 0:1). Genève-Servette - Rapperswil-Jona Lakers 2:3 (2:0, 0:1, 0:2 ).

Rangliste: 1. ZSC Lions 75. 2. Ambri-Piotta 65. 3. Fribourg 61. 4. Davos 57. 5. Lugano 57. 6. Kloten Flyers 57. 7. Bern 55. 8. Genève-Servette 50. 9. Lausanne 48. 10. Biel 39. 11. Zug 37. 12. Rapperswil-Jona Lakers 26.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1