Eishockey NLA

Der Schweizer Meister wird von Lugano überrannt

Stressbewältigung bei ZSC-Coach Crawford

Stressbewältigung bei ZSC-Coach Crawford

Schon in den ersten 15 Minuten wurden bei Lugano - ZSC Lions die Weichen gestellt. Die Tessiner führten nach der Startviertelstunde mit 3:0; am Ende siegte Lugano 5:2.

Die ZSC Lions wurden in der Resega regelrecht überrannt. Diego Kostner (6.), Ilkka Heikkinen (14.) und Thomas Ruefenacht (15.) erzielten die ersten drei Tore. Ausserdem traf Jordy Murray noch den Pfosten (11.). Die Gäste aus Zürich, die am Donnerstagabend noch gegen den SC Bern gespielt hatten, vermochten die Müdigkeit nicht zu verheimlichen.

Immerhin bemühten sich die Lions nach der ersten Pause um eine Aufholjagd. Sie verkürzten durch Ryan Shannon auf 1:3 und durch Mathias Seger auf 2:4. Dazwischen traf Andres Ambühl beim Stand von 1:3 noch den Pfosten. Der HC Lugano gab die Kontrolle über das Geschehen aber nicht mehr aus der Hand. Ein wichtiges Goal gelang Daniel Steiner, dem PostFinance-Topskorer Luganos. Sein Treffer zum 4:1 beraubte die ZSC Lions wieder des Rückenwinds. Steiner erzielte in allen drei Spielen dieser Saison jeweils ein Tor.

Lugano - ZSC Lions 5:2 (3:0, 1:2, 1:0)

Resega. - 4039 Zuschauer. - SR Michael Küng/Popovic, Peter Küng/Wüst. - Tore: 6. Diego Kostner (Jordy Murray) 1:0. 14. Heikkinen (Julien Vauclair, Metropolit/Ausschluss Patrik Bärtschi) 2:0. 15. Ruefenacht (Domenichelli, Metropolit/Ausschluss Baltisberger) 3:0. 25. Shannon (Wick) 3:1. 29. Daniel Steiner (Oliver Kamber) 4:1. 40. (39:35) Seger (Shannon, Patrik Bärtschi/Ausschluss Simion) 4:2. 59. Diego Kostner (Heikkinen, Brett McLean) 5:2 (ins leere Tor). - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Lugano, 4mal 2 Minuten gegen ZSC Lions. - PostFinance-Topskorer: Daniel Steiner; Wick.

Lugano: Manzato; Julien Vauclair, Ulmer; Heikkinen, Schlumpf; Kienzle, Blatter; Nodari; Domenichelli, Metropolit, Bednar; Diego Kostner, Brett McLean, Jordy Murray; Reuille, Conne, Simion; Daniel Steiner, Oliver Kamber, Ruefenacht; Profico.

ZSC Lions: Flüeler (15. Wolf); Seger, Geering; Gobbi, Lashoff; Daniel Schnyder, Maurer; Camperchioli; Ambühl, Cunti, Tambellini; Brûlé, Shannon, Wick; Patrik Bärtschi, Schäppi, Bühler; Bastl, Baltisberger, Monnet.

Bemerkungen: Lugano ohne Hirschi, Nummelin, Brady Murray (alle verletzt) und Morant (gesperrt), ZSC Lions ohne Blindenbacher, Trachsler, Stoffel und Kenins (alle verletzt). - Pfostenschüsse: Jordy Murray (11.), Metropolit (28.); Ambühl (27.).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1