Eishockey

Biel gewinnt Berner Derby - Genf siegt erneut

Fata bei Tabellen-Leader Genf-Servette mit zwei Treffern

Fata bei Tabellen-Leader Genf-Servette mit zwei Treffern

Genf-Servette ist auch nach der 3. NLA-Runde das einzige Team, das noch keinen einzigen Punkt abgegeben hat.

Auch in Ambri hielten sich die Genfer schadlos und gewannen 4:1. Die Verfolger dagegen gaben alle Punkte ab. Meister ZSC Lions verlor in Lugano 2:5, die Rapperswil-Jona Lakers mussten gegen Fribourg in die Verlängerung und kassierten im Penaltyschiessen ihre erste Saison-Niederlage (2:3).

Auch Bern gab Punkte ab. Im ersten Berner Derby der Saison gewann Biel beim SCB 3:2 nach Penaltyschiessen.

Weil sich Biel damit den ersten Saisonsieg sicherte, ist der am Freitag spielfreie EV Zug das einzige Team, das noch keine Punkte auf dem Konto hat.

NLA. 3. Runde: Bern - Biel 2:3 (0:1, 1:0, 1:1, 0:0) n.P. Kloten Flyers - Davos 4:1 (0:0, 1:1, 3:0). Ambri-Piotta - Genève-Servette 1:4 (0:0, 0:3, 1:1). Lugano - ZSC Lions 5:2 (3:0, 1:2, 1:0). Rapperswil-Jona Lakers - Fribourg 2:3 (0:2, 0:0, 2:0, 0:0) n.P.

Rangliste: 1. Genève-Servette 3/9 (9:3). 2. Lugano 3/7 (10:5). 3. Bern 4/7 (10:9). 4. Rapperswil-Jona Lakers 3/6 (8:7). 5. ZSC Lions 5/6 (13:15). 6. Kloten Flyers 3/5 (10:7). 7. Fribourg 3/5 (8:7). 8. Ambri-Piotta 2/3 (6:6). 9. SCL Tigers 2/2 (4:5). 10. Biel 3/2 (5:8). 11. Davos 3/2 (5:10). 12. Zug 2/0 (2:8).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1