Paolo Rossi Galerie

David Umiker
Merken
Drucken
Teilen
Als Italien 1982 in den WM-Final einzog, kutschierten Fans noch spät in der Nacht durch die Strassen Zürichs – mit der ganzen Familie.
Oder mit Freunden. Es gab einen regelrechten Autokorso.
Stolz präsentierten sie ihre Flagge. Sie waren im Final.
Fans verfolgten das Halbfinal gegen Polen live von der Strasse aus. Italien gewann dank einem Rossi Doppelpack 2:0.
Im Viertelfinal gelangen Rossi gar drei Treffer. 3:2 besiegte Italien dank ihm das grosse Brasilien um Zico und Socrates.
Klar also, dass Paolo Rossi (rechts im Dribbling) auch im Final gegen Deutschland zu einem der Matchwinner avancierte.
Rossi (Nr. 20) erzielte per Kopf das 1:0 und bahnte so den Weg zum 3:1 Erfolg sowie zum WM-Pokal.
Rossi wurde Torschützenkönig der WM. Hier bejubelt er (links) mit seinem Kollegen Bruno Conti seinen Finaltreffer.
Gestern, 9. Dezember 2020, verstarb Italiens WM-Held Paolo Rossi 64-jährig an einer unheilbaren Krankheit.
Zwei Legenden vereint. Paolo Rossi und Diego Armando Maradona.