Volleyball

Europacup: Sm'Aesch zittert nur kurz und gewinnt

Taylor Fricano überzeugte gegen Sofia mit zahlreichen guten Angriffen.

Taylor Fricano überzeugte gegen Sofia mit zahlreichen guten Angriffen.

Sm’Aesch Pfeffingen besiegt Levski Sofia im CEV Challenge Cup mit 3:1, muss aber fürs Weiterkommen auch in Bulgarien mindestens zwei Sätze gewinnen.

Nein, in dieser Szene gibt es für die bulgarischen Volleyballerinnen von Levski Sofia eigentlich nichts zu lachen. 21:25, 20:22 liegen die Gäste im CEV-Challenge-Cup gegen den Schweizer Vizemeister Sm’Aesch Pfeffingen zurück. Trotzdem ist die Laune bei den Bulgarinnen während einer Auszeit Ende des zweiten Satzes prächtig. Der Grund ist ein Song, dessen Refrain in diesem Moment durch die Soundanlage der Löhrenackerhalle dröhnt. Es ist das italienische Partisanenlied «Bella Ciao», zu dessen Rhythmus die Gäste zusammen mit Trainer Kristian Michailov im Mannschaftskreis hüpfen und lachen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelte sich «Bella Ciao» zu einer Hymne der antifaschistischen und kommunistischen Bewegung. Vielleicht ist das der Grund, warum diese Melodie in Bulgarien, einem ehemaligen sowjetischen Satellitenstaat, offenbar für gute Laune sorgt.

Während der ersten beiden Sätze sind die Glücksmomente bei Levski Sofia ansonsten rar. Sm’Aesch liegt nur zu Beginn der Sätze kurz in Rückstand, hat das Spiel aber eigentlich im Griff. Erst Ende des dritten Satzes bringt das Team von Headcoach Andi Vollmer die Bulgarinnen durch Unkonzentriertheiten erstmals ins Spiel. Sofia wehrt einen Matchball ab und kann plötzlich auf 1:2 verkürzen.

In Satz 4 spielen die Baselbieterinnen dann wieder ihre Vorteile bei den direkten Angriffen und in der Verteidigung aus. Nach 1:53 Stunden ist das Spiel vorbei. Mit 25:21, 25:21, 26:28, 25:15 geht der Sieg mit 3:1 an Sm’Aesch. Die Baselbieterinnen reisen somit in der übernächsten Woche mit einem Vorteil nach Bulgarien. Aufgrund der Europapokal-Arithmetik müssen sie aber auch dort mindestens zwei Sätze gewinnen. Bei einem 3:0 oder 3:1 für Sofia würde ein sogenannter Golden Set über das Weiterkommen entscheiden. Spielt Sm’Aesch am 19. Dezember ähnlich abgeklärt wie gestern in drei von vier Sätzen, wird es aber kaum soweit kommen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1