Handball

RTV-Trainer Christian Meier wirft hin: «Ich habe das Vertrauen der Mannschaft nicht mehr gespürt»

RTV-Trainer Christian Meier ist zurückgetreten.

RTV-Trainer Christian Meier ist zurückgetreten.

Am Sonntag hatte der RTV den Rücktritt seines Trainers noch zurückgewiesen. Einen Tag später bestätigt der Verein dann doch die Gerüchte, mit denen sie die bz am Wochenende rund um das Spiel gegen Kriens-Luzern konfrontiert hatte.

Die Gerüchte machten am Samstag erstmals die Runde. Aus Mannschaftskreisen war zu hören, dass RTV-Trainer Christian Meier nach dem Abschlusstraining seinen Rücktritt verkündet hatte. «Jetzt müsst ihr selber schauen, wer euch trainiert», soll er gesagt haben. Beim Auswärtsspiel gegen Kriens-Luzern fehlte der Trainer dann am Sonntag an der Seitenlinie. Doch noch wollte beim RTV niemand den Rücktritt offiziell bestätigen. Teammanager Oliver Haevel sagte auf Anfrage der bz nur, die Abwesenheit Meiers sei aus privaten Gründen erfolgt und abgesprochen gewesen. Doch wirklich souverän brachte Haevel diese Worte nicht über die Lippen. Die Rücktrittsgerüchte blieben und das aus gutem Grund.

Am Montagnachmittag vermeldet der RTV dann wenig überraschend: "Christian Meier hat am vergangenen Wochenende mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt erklärt. Bezüglich seiner Nachfolge sind dieser Tage diverse Abklärungen und Gespräche im Gang." 

Meier möchte am Telefon nur eine Aussage machen: «Ich habe das Vertrauen der Mannschaft in den Trainer nicht mehr in dem Mass gespürt, das nötig wäre, um Erfolg zu haben. Deswegen mache ich den Weg für einen Neuen frei», sagt er. Ob die drei teuren Winterneuzugänge dabei eine Rolle spielen oder ob der Rückhalt schon vorher fehlte, will er nicht in der Öffentlichkeit diskutieren. Fakt ist aber, dass die Verantwortlichen beim RTV von seinem Rücktritt überrascht wurden und jetzt möglichst schnell eine Lösung präsentieren wollen. Denn es droht der Abstieg des Traditionsteams. Momentan deutet vieles auf ein Abstiegs-Playout gegen Endingen hin. Die Basler haben in den bisherigen 20 Partien nur drei Punkte gewonnen und sind Tabellenletzter. Am Samstag kommt es zum Direktduell der beiden Abstiegskandidaten in Endingen.

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 34. 2. Kriens-Luzern 30. 3. Pfadi Winterthur 28. 4. St. Otmar St. Gallen 25. 5. Suhr Aarau 24. 6. Wacker Thun 22. 7. BSV Bern 18. 8. GC Amicitia Zürich 12. 9. Endingen 4. 10. RTV Basel 3.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1