FCB-Zahl der Woche

Müdigkeit darf keine Ausrede sein: Nur sechs FCB-Stars spielen mehr als 75 Prozent

Noah Okafor gehört zu den fitteren Spieler beim FCB und traf gegen Lausanne Ouchy nach seiner Einwechslung spät zum Sieg..

Noah Okafor gehört zu den fitteren Spieler beim FCB und traf gegen Lausanne Ouchy nach seiner Einwechslung spät zum Sieg..

Eine englische Woche nach der anderen schlaucht den FC Basel. Doch nicht alle, die gegen Zürich und Lausanne müde spielten, dürfen sich auch über Müdigkeit beklagen.

Zwischen dem 19. Oktober und dem 10. November bestreitet der FCB sieben Spiele in nur 22 Tagen. Der Cupmatch am Mittwochabend in Nyon gegen Stade Lausanne Ouchy war erst die Halbzeit des anstrengenden rotblauen Herbst-Programms. Drei weitere Spiele folgen noch, bis Mitte November dann wieder Natipause ist und der FCB etwas durchpusten kann.

Doch schon in den letzten beiden Spielen wirkte der FCB etwas ausgelaugt. Gegen Zürich manifestierte sich das in Eigenfehlern, die der FCZ in Tore ummünzte. Gegen Lausanne Ouchy hatte der Zuschauer während 80 Minuten nicht das Gefühl, dass hier der Cup-Titelverteidiger gegen den Challenge-League-Aufsteiger spielt. Und das obwohl Trainer Marcel Koller bis auf den verletzten Jonas Omlin und den etwas angeschlagenen Raoul Petretta von Beginn an auf seine «Stammelf» setzte. Erst als Koller mit Edon Zhegrova und Noah Okafor zwei frische Spieler einwechselte, kam Tempo ins Basler Angriffsspiel.

Zhegrova spielte in dieser Saison nur 115 von 1980 möglichen Spielminuten, Okafor 724. Dass die beiden Flügelstürmer fitter sind als viele ihrer Mitspieler, war im Cup unübersehbar. So war es kein Wunder, dass Zhegrova den 1:1-Ausgleich mustergültig vorbereitete und Okafor in der 92. Minute zum 2:1 traf und den FCB so vor einer Verlängerung und einem noch grösseren Energieverlust bewahrte.

Der FC Basel hat zwar am vergangenen Wochenende die Tabellenführung an YB verloren. Doch in zwei Kategorien liegt der FCB im nationalen Vergleich immer noch vorne. Kein Schweizer Team hat diese Saison mehr Spiele absolviert (22) und kein Team hat in dieser Saison mehr unterschiedliche Spieler (25) eingesetzt. Letzteres liegt aber nicht daran, dass beim FCB besonders viel rotiert wird, sondern eher an den vielen späten Sommerwechseln. Übrigens: Der nächste Gegner Xamax hat nur 20 und damit die wenigsten Spieler eingesetzt.

Meistgesehen

Artboard 1