Fussball Promotion League

Die Old Boys kommen beim SC Brühl nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus

Die Old Boys kommen beim SC Brühl nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus.

Die Old Boys kommen beim SC Brühl nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus.

Die Old Boys aus Basel können beim Tabellenachten aus Brühl nicht gewinnen. Die beiden Mannschaften trennen sich nach einem ereignisarmen Spiel torlos mit 0:0.

Es ist das erste 0:0 in einer Pflichtspielpartie der Old Boys seit über zwei Jahren. Die Partie war äusserst ereignisarm und beide Teams können mit dem Punktgewinn zufrieden sein. Pascal Rietmann, der nach zwei Minuten (!) eine Verwarnung einfing, zeigte sich nicht ganz zufrieden: «Man hat spielerisch gesehen, dass wir die feinere Klinge führten, aber am Ende fehlte der entscheidende Pass. Das 0:0 ist sicher ein gerechtes Ergebnis.»

Defensive gut, Offensive ausbaufähig

Trainer Aziz Sayilir setzte in seiner vierten Partie als OB-Coach wieder auf ein 3-4-3-System. Allerdings hatte Neuzugang Artan Shillova als Mittelstürmer einen schweren Stand und musste in der Halbzeit Florian Müller weichen, der sich auf Grund einer Verletzung in der Vorbereitung noch nicht in Höchstform befindet. Ansonsten funktionierte insbesondere die Dreierkette recht gut, Chancen wurden kaum zugelassen. Zudem hatte OB relativ viel Ballbesitz, nur die eigenen nennenswerten Tormöglichkeiten fehlten eben auch.

Dank der Niederlage von United Zürich bei Kriens können die Basler ihren Vorsprung auf den Abstiegsplatz immerhin auf fünf Zähler ausbauen. Nächste Woche treffen die Old Boys auf den «ehemaligen» Aufstiegskandidaten Stade Nyonnais (16.00, Schützenmatte). Die Waadtlander sind ambitioniert und mit einigen Ex-Profis in die Saison gestartet (u.a Xavier Hochstrasser), haben mittlerweile jedoch elf Punkte Rückstand auf Leader Kriens.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1