Fussball 1. Liga

Zu Gast bei einem der Gruppenfavoriten: Der FC Baden trifft auf das Top-Team aus Biel

Auswärts gefordert: Torgarant Christopher Teichmann (r.) trifft mit dem FC Baden auf Biel.

Auswärts gefordert: Torgarant Christopher Teichmann (r.) trifft mit dem FC Baden auf Biel.

In der achten Runde der 1.-Liga-Meisterschaft misst sich der FC Baden auswärts mit dem FC Biel. Am Sonntag, 22. September 2019, trifft die Esp-Truppe auf das Top-Team, welches in dieser Saison zu den Gruppenfavoriten gehört. Spielbeginn in der Tissot Arena ist um 15 Uhr.

Die Bieler starteten mit vielen Ambitionen in die neue Saison. Diese versuchten sie auch gleich von Meisterschaftsbeginn an zu untermauern. In den ersten sechs Partien blieb der bernische FCB jeweils ungeschlagen. Vier Siege und zwei Unentschieden standen bis zum letzten Spieltag zu Buche. Besonders zu überzeugen vermochten die Seeländer bei den klaren Siegen gegen Goldau (7:0), Muttenz (4:1) und Bassecourt (3:0) und dem Vollerfolg im Spitzenkampf gegen Solothurn (2:1).

Erst im Gastspiel bei den Nachwuchs-Kickern des Grasshopper Club Zürich – ebenfalls einem mehrfach genannten Spitzenklub der Gruppe 2 – musste Biel zum ersten Mal als Verlierer vom Platz. Nach einem 0:3-Rückstand konnte man sich immerhin noch bis auf 2:3 herantasten. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit der zweiten Hälfte kam allerdings zu spät.

Ebenfalls mitten im Spitzenkampf der Gruppe 2 – welcher mit Wohlen, Delémont, Biel, Solothurn, GC II und Baden gleich sechs Teams umfasst – befindet sich die Equipe von Ranko Jakovljevic. Gegen Biel kommt es deshalb für die Esp-Truppe zu einem Kampf innerhalb der Spitzengruppe. Dabei gilt für beide Mannschaften: Wer auch am Ende der Saison auf einem der ersten Plätze sein will, sollte unterwegs möglichst die direkten Konkurrenten ausschalten.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1