Trial-Bike
Drei Podestplätze für den Radfahrerverein Vordemwald in Tramelan

Am letzten Wochenende fand im wunderschönen Berner Jura schon der fünfte Swiss Cup statt. Total waren 67 Trialisten und 7 Trialistinnen am Start. Zu Beginn des Wettkampfs war es noch eher kühl und bewölkt, aber die Sonne zeigte sich ab dem Mittag.

Isabelle Wipf
Drucken
Teilen
Sheyla Wipf fuhr in der Kategorie Minimes auf den 3. Rang.

Sheyla Wipf fuhr in der Kategorie Minimes auf den 3. Rang.

Isabelle Wipf

Pünktlich um 10:00 Uhr starten die beiden jüngsten Kategorien Découverte und Poussins. Sie hatten vier Runden von jeweils vier Sektionen zu bewältigen. In der Kategorie Découverte startete vom RV Vordemwald Joris von Duisburg und konnte sich mit 46 Strafpunkten den fünften Platz sichern. Sieger in dieser Kategorie war, wie bereits schon die ganze Saison, Matt Virgolin (VTBJ) mit nur 7 Strafpunkten vor Alisha Landolt (VTCS) mit 14 Strafpunkten und Noé Keller (VTCS) mit 28 Strafpunkten.

Bei den Poussins zeigte von Beginn weg Janis Hofer eine konstante und gute Leistung. Bereits nach der ersten Runde konnte er mit nur einem Strafpunkt in Führung gehen. Nach der zweiten war er mit dem Zweitplatzierten Toni Gonzalez gleichauf und konnte sich dann definitiv in der dritten und vierten Runde durchsetzen und gewann somit in dieser Kategorie mit 10 Strafpunkten vor Toni Gonzalez (VTTT) mit 19 Strafpunkten und Romain Girardin mit 30 Strafpunkten. Des Weiteren belegten die Vordemwäldler Platz fünf mit Kimi Flück (34 Strafpunkte), Platz sechs mit Alec Oberli (36 Strafpunkte) und den zehnten Platz mit Matteo Ristic (63 Strafpunkte).

Caelan Wagner und Lucy Flück konnten in der Kategorie Benjamins den siebten und neunten Platz belegen mit jeweils dem Maximum von 80 Strafpunkten belegen. Sieger in dieser Kategorie wer erneut Theo Benosmane (VTBJ) mit nur zwei Strafpunkten vor seinem Vereinskollegen Jules Morard mit 13 Strafpunkten und Stefan Eggimann (VTTT) mit 39 Strafpunkten.

Sheyla Wipf konnte in der Kategorie Minimes dieses Jahr zum ersten Mal aufs Podest steigen. Nach der ersten Runde belegte sie noch Platz vier, in der dritten Runde war sie bereits mit dem Vordemwälder Florian Hofer gleich auf und es gab ein spannendes Rennen um den dritten Platz. Mit einer guten dritten Runde konnte Florian Hofer für kurze Zeit in Führung gehen, aber Sheyla Wipf fehlten nur drei Punkte für. Die vierte und letzte Runde zeigte sie sich nervenstark und konnte für sich mit 18 Strafpunkten den dritten Platz erkämpfen. Sieger war mit Heimvorteil Alexis Vorpe (VTTT) mit 10 Strafpunkten vor Michaël Repond (VTBJ) mit 11 Strafpunkten. Florian Hofer belegte mit 19 Strafpunkten den vierten Platz und Tobias Schwegler mit 63 Strafpunkten den siebten.

Ab der Kategorie Cadets mussten dann jeweils nur noch drei Runden gefahren werden, dafür aber jeweils mit sechs Sektionen. Der Tramelaner Luca Gonzalez zeigte auf seinem üblichen Trainingsgelände seine Künste und konnte somit den heutigen Wettkampf mit nur 16 Strafpunkten für sich entscheiden. Trotz Kampfgeist gelang es dem Vordemwäldler Noel Wipf nicht, zuoberst aufs Podest zu steigen und musste sich mit dem zweiten Platz mit 26 Strafpunkten zufrieden geben. Dritter wurde mit 46 Strafpunkten Kilian Steiner (VTBJ).

Mühsamer war es für den Elite-Fahrer Jonas König. Erneut musste er sich mit dem sechsten Platz zufrieden geben. Tagessieger und einfach zur Zeit unschlagbar war erneut Lucien Leiser (VTBA) mit nur 5 Strafpunkten vor seinen Teamkollegen Johan Buchwalder mit 39 Strafpunkten und Loris Braun mit 47 Strafpunkten, welcher punktegleich mit Tom Blaser (VTBJ) war, aber einen 0 Fehlerlauf mehr aufzuzeigen hatte.

Nun steht erst am 20. August 2017 der nächste Swiss Cup auf dem Plan. Dieser findet gleichzeitig mit dem Swiss Bike Cup in Basel statt. Für einige Vordemwäldler wird vom 03.-05. Juli 2017 in Tramelan ein Vorbereitungstrainingslager für die bevorstehende Jugendweltmeisterschaft in Dänemark stattfinden.

Aktuelle Nachrichten