Challenge League

Aufsteiger Lausanne buhlt um die Gunst von FCA-Brasilianer Carlinhos

Spielt Carlinhos kommende Saison bei Lausanne in der Super League?

Spielt Carlinhos kommende Saison bei Lausanne in der Super League?

Beim FC Aarau wurde noch nicht kommuniziert, ob Carlinhos auch in Zukunft weiterhin im Brügglifeld spielen wird. Mehrere Schweizer Klubs haben ihr Interesse am Brasilianer angemeldet, Super-League-Aufsteiger Lausanne scheint in der Pole-Position zu sein.

Vor dem Anpfiff der letzten Partie der Saison 2015/16 gegen den FC Schaffhausen (1:3) verabschiedete der FC Aarau im Stadion Brügglifeld mehrere Spieler. Nicht mit dabei war Carlinhos. Und das obwohl das Leihgeschäft mit dem 21-jährigen Brasilianer per Ende Saison ausgelaufen ist.

Verständlich. Denn es wäre fast schon fahrlässig gewesen, würde sich der FC Aarau nicht auch für die Zukunft um die Dienste des offensiven Mittelfeldspielers - mit zehn Toren immerhin gemeinsam mit Patrick Rossini bester Goalgetter des FCA - bemühen.

Macht Lausanne das Rennen?

Doch nun mehren sich die Zeichen, dass Carlinhos bei einem neuen Klub unterkommen könnte. Gemäss Insiderinformationen soll Super-League-Aufsteiger Lausanne massiv um den Brasilianer werben. Das bestätigt nun auch die französisch-sprachige Version von «20min.ch». Auch Neuchâtel Xamax soll sich offenbar für Carlinhos Dienste interessieren.

Auch der FC Thun zeigte zwischenzeitlich Interesse an einer Verpflichtung von Carlinhos, zog sich aber schliesslich aus Kostengründen aus dem Bieterkampf zurück. Offenbar will Atlético Monte Azul - wo Carlinhos noch einen bis im November 2019 laufenden Vertrag hat - den guten Techniker nicht weiter ausleihen, sondern verkaufen.

Meistgesehen

Artboard 1