Solothurn
Passant entreisst einem Handtaschendieb die Beute

Eine Frau wurde am Montagabend in Solothurn von einem Unbekannten bedroht und beraubt. Ein Passant stellte sich dem Täter in den Weg und konnte die Tasche der Besitzerin zurückgeben.

Drucken
Teilen
Der Mann bedrohte die Frau zuerst mit einem Messer und floh dann mit ihrer Tasche. (Symbolbild)

Der Mann bedrohte die Frau zuerst mit einem Messer und floh dann mit ihrer Tasche. (Symbolbild)

Keystone

Die Frau wollte am Montag, gegen 17 Uhr, an der Poststrasse bei der alten Post in Solothurn ihr Mofa aufschliessen. Dabei hängte sie ihre Tasche an den Lenker.

Ein Unbekannter sprach sie an und bedrohte sie mit einem Messer. Wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt, flüchtete der Mann mit der erbeuteten Tasche in Richtung Landi/Dammstrasse.

Doch die Tasche war nicht verloren. Glück für die Frau: Ein Passant stellte sich dem Fliehenden in den Weg und konnte ihm die Tasche entreissen. Die Geschädigte bekam die Tasche zurück. Der Täter aber flüchtete in unbekannte Richtung.

Wie die Polizei schreibt, ist der Räuber ca. 185 cm gross und schlank. Er hat einen dunklen Teint, schwarze Haare und einen Dreitagebart. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Jacke und helle Jeans. Er trug ein Messer auf sich.

Die Polizei sucht Zeugen. (ldu)